Deutsche Kinocharts: Schweigers „Kokowääh“ bleibt auf Erfolgskurs

0
17
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

In der zweiten Woche konnte Til Schweigers Streifen „Kokowääh“ seine Führung in den deutschen Kinocharts souverän behaupten. Gegen den deutschen Kultschauspieler kommt selbst US-Kultkomiker Jack Black nicht an.

Anzeige

Etwa 738 000 Fans lockte Til Schweiger am Wochenende vor die Leinwand und bewegt sich damit in Verbindung mit den 832 000 Besuchern des Startwochenendes steil auf die 2-Millionen-Marke zu. Direkt hinter der „Kokowääh“ rangiert die komödiale Verfilmung des Jonathan-Swift-Romans „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“. Jack Black als Riese Gulliver verschleppte in seinem 3D-Film 300 000 Kinobesucher nach Liliput, wo er sich Held beweisen kann. Für weitere 200 000 Kinogänger tanzt erneut Natalie Portman auf Platz drei den „Black Swan“.

Das 3D-Spektakel „Tron: Legacy“ rutschte mit 114 000 Besuchern auf Rang vier ab. Dahinter warten schon Vince Vaugn und Kevin James als „Dickste Freunde“ mit etwa 70 000 Leidensgenossen in den landesweiten Kinosälen. Der deutsche Neueinsteiger „Das Lied in mir“ von Florian Cossen mit Jessica Schwarz und Michael Gwisdek verfehlte mit 21 000 Kinogängern dagegen den Sprung in die Top Ten. [js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum