Die Pointen des Tages von Harald Schmidt [Vorsicht Satire!]

0
17
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

In seiner Sat.1-Late-Night-Show hat Harald Schmidt am späten Mittwochabend erneut die Diskussion um Wulffs Zapfenstreich, den Streik im öffentlichen Nahverkehr und übergewichtige Menschen thematisiert. Wir haben die besten Sprüche für Sie gesammelt.

  • Zum Zapfenstreich für Wulff: Adieu, Wulffs. Zapfenstreich im Partybereich von Schloß Bellevue. Unser Bundespräsident Christian Wullf wird verabschiedet. Und das Tolle: Es gibt noch Karten!
  • 19 Uhr, das sag ich für alle Fans von Thommy Gottschalk. Die Sendung im Vorabend entfällt morgen. Zapfenstreich für Thommy Gottsch… äh… für Präsident Wulff.
  • Einige Leistungsträger gehen nicht nach Berlin. Haben abgesagt, um ein Zeichen zu setzen. Wer kommt, ist Bundeskanzlerin Merkel. Sie kommt hauptsächlich, um sicherzustellen, dass Wulff auch wirklich verabschiedet wird.
  • Entschuldigen lassen hat sich Wolfgang Schäuble mit einem Grund, der nachvollziehbar ist. Er möchte morgen ein besonders kompliziertes Sudoku-Rätsel lösen.
  • Zu Ver.di-Streiks und Nahverkehr: Die Gewerkschaften streiken zur Zeit. Und damit die Gemüter sich nicht weiter erhitzen, wird jetzt in Berlin nicht mehr von Ehrensold gesprochen im Zusammenhang mit Christian Wulff, sondern von Abwrackprämie. Ich glaube, das ist nachvollziehbar, die kann man auch steuerlich geltend machen.
  • Ver.di fordert 6,5 Prozent mehr Gehalt. Oder wie wir Gewerkschafter sagen: ’nen ordentlichen Schluck extra aus der Pulle.
  • Der öffentliche Nahverkehr lahmgelegt. Müllabfuhr kommt nicht, Behörden haben zu. Wenn wir jetzt noch Stimmungsmusik haben, dann ist in Köln wieder Karneval.
  • Immer häufiger werden Bahnmitarbeiter körperlich attackiert. Es ist so, in den großen Bahnhöfen prüft man schon den Einsatz von türkischen Türstehern. Außerdem soll am ICE hinten ein Lazarettwagen angehängt werden.
  • Zu Übergewicht: Mehr als eine Milliarde Menschen sind zu dick. Vielleicht hat man doch unseren Rindern unrecht getan, was die Gasentwicklung für die Ozonschicht betrifft.
  • Wenn wir soviel Dicke haben, warum werden dann in unseren Casting-Shows immer noch Sänger gesucht – und nicht Herzchirurgen? Oder Diätberater?

[ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum