George Lucas setzt bei „Red Tails“ auf 11.1-Klangkulisse

0
19
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der von George Lucas produzierte Antikriegsfilm „Red Tails“ soll eine 11.1-Klangkulisse bieten. Möglich macht das die neue Auro-3D-Technologie, welche dem 5.1-Setup zusätzliche Höhenlautsprecher hinzufügt.

Anzeige

Der im Januar in den USA startende Film „Red Tails“ soll dank der neuen Auro-3D-Technologie, welche bis zu einem 13.1-System aufgestockt werden kann, soll dem Kinobesucher ein unvergleichliches Kinoerlebnis bieten, erklärte der Projektionsspezialist Barco am Freitag auf seiner Homepage. Die Umstellung auf den neuen Standard sei für die Kinos mit wenig Aufwand verbunden, da Auro-3D kompatibel mit bisherigen Formaten und Übertragungswegen ist.

Ein spezieller Software-Coder-Encoder kann in entsprechend ausgerüsteten Geräten den Upmix in Auro-3D sicherstellen. Dazu steht ein Algorithmus namens Auro-Matic zur Verfügung. In erster Linie wird der Codec für Auro-3D in der Endproduktion eines Filmes oder einer Konzertaufnahme eingesetzt. Er stellt sicher, dass das codierte Material auf jeder 5.1-PCMSound- kompatiblen Anlage wiedergegeben werden kann, die den Auro-3D-Decoder enthält. Mit Auro-3D wird der Klang nicht mehr nur in der Breite und Tiefe eines Raums ausgelötet, sondern auch in der Höhe, was eine besonders realistische Klangkulisse ermöglicht.
 
In einem ausführlichen Hintergrundbericht zu Auro-3D stellt Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de den neuen Standard detailliert vor.[rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum