„Hangover 2“: Mike Tysons Tätowierer verklagt Filmstudio

0
91
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der Künstler, der die markante Tätowierung im Gesicht des Ex-Boxers Mike Tyson entwickelt und gestochen hat, versucht derzeit, den Release der Komödie „Hangover 2“ zu stoppen. Durch eine Parodie sieht er sein Urheberrecht verletzt.

Am 2. Juni soll die Komödie „Hangover 2“ mit den Schauspielern Bradley Cooper, Zach Galifianakis, Ed Helms und Todd Phillips in die Kinos kommen. Vor rund einem Monat veröffentlichte das verantwortliche Studio Warner Bros. einen Trailer zum Film. Darin zu sehen ist Darsteller Ed Helms mit einer Gesichtstätowierung, welche der des ehemaligen Profi-Boxers Mike Tyson gleicht. Der US-amerikanische Tätowierer Victor Whitmill findet das offenbar gar nicht komisch.

Whitmill habe am Donnerstag Klage gegen Warner am Bundesgerichtshof von Missouri eingereicht, wie der Branchendienst „Hollywood Reporter“ am Freitagvormittag (Ortszeit) berichtete. Die Tätowierung, die er für Mike Tyson entworfen und gestochen hat, sei eine der markantesten Motive des Landes“, so der Künstler. Der Boxer habe ihm ausdrücklich das Urheberrecht daran gewährt, hieß es. Warner habe in „Hangover 2“ davon Gebrauch gemacht, ohne ihn vorher in Kenntnis zu setzen.

Deshalb verklage er nun das Studio aufgrund dieser Urheberrechtsverletzung, so Whitmill. Mit der Klage wolle er erwirken, dass „Hangover 2“ nicht wie geplant in zwei Monaten in die Kinos kommt. Warner habe sich laut Medienberichten noch nicht zu dem Sachverhalt geäußert. Mike Tyson war bereits im ersten Teil in einer Gastrolle zu sehen und wird auch in „Hangover 2“ auftauchen.

Um die Produktion der erfolgreichen Komödie hatte es zuletzt zahlreiche Unstimmigkeiten gegeben. Im vergangenen Herbst verlor Hollywood-Star Mel Gibson seine Gastrolle in „Hangover 2“, nachdem die aggressiven Äußerungen gegen seine ehemalige Lebensgefährtin öffentlich wurden. Auch Regisseur und Hauptdarsteller Todd Phillips hatte zuletzt für Wirbel gesorgt, als er in einem Interview behauptete, während der Dreharbeiten einen Affen nikotinsüchtig gemacht zu haben (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum