„Hangover 2“: Studio Warner gegen Mike Tysons Tätowierer

3
35
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Am Donnerstag soll der zweite Teil der Kultkomödie „Hangover“ in die US-Kinos kommen. Wegen einer Urheberrechtsklage könnte das allerdings noch verhindert werden. Das Filmstudio Warner kämpft vor Gericht um eine schnelle Lösung.

Wie in dem offiziellen Trailer zum Film zu sehen ist, wird Schauspieler Ed Helms („Nachts im Museum 2“) in der Komödie „Hangover 2“ eine Gesichtstätowierung tragen, welche der des ehemaligen Box-Profis Mike Tyson ähnelt.
 
Victor Whitmill, der Tyson die Originaltätowierung gestochen hat, hatte vor drei Wochen Klage gegen das verantwortliche Studio Warner Bros. eingereicht (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Warner habe sein „Kunstwerk“ verwendet, ohne sich vorher von ihm eine Genehmigung einzuholen. Tyson habe ihm das alleinige Urheberrecht an der Tätowierung zugesprochen.

Wie der Branchendienst „Hollywood Reporter“ am Montagmittag (Ortszeit) berichtete, habe Warners Vertriebsmanager Dan Fellman die zuständigen Richter des Gerichtshofs in St. Louis  nun darum geben, den Fall so schnell wie möglich zu beenden. Sollte „Hangover 2“ nicht wie geplant am Donnerstag in die Kinos kommen, bedeute dies einen Millionenverlust für das Studio.
 
Es sei „vollkommen klar, dass es umgehend Raubkopien im Internet“ geben werde, so Fellman. Er argumentierte weiterhin, dass es legitim sei, aktuell relevante Themen parodistisch in einem Film zu verarbeiten. Mike Tyson selbst sei zudem bereits in „Hangover“ aufgetreten. Niemals hätte er Bedenken wegen seiner Gesichtstätowierung geäußert, hieß es.

Dem Bericht zufolge werden die Bundesrichter am heutigen Dienstag bekannt geben, ob der Fall fortgeführt oder beendet wird.
 

„Hangover“ von Regisseur und Hauptdarsteller Todd Phillips handelt von einer Gruppe junger Männer, die nach einer wilden Partynacht einen Filmriss erleben und schrittweise herausfinden, was während ihrer Feier eigentlich passiert ist. Im vergangenen Herbst verlor Hollywood-Star Mel Gibson seine Gastrolle in „Hangover 2“, nachdem die aggressiven Äußerungen gegen seine ehemalige Lebensgefährtin öffentlich wurden.

„Hangover 2“ soll nach aktueller Planung hierzulande am 2. Juni in die Kinos kommen.

[dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: "Hangover 2": Studio Warner gegen Mike Tysons Tätowierer Gebt dem Mann 5.000 $ und er ist glücklich.
  2. AW: "Hangover 2": Studio Warner gegen Mike Tysons Tätowierer Genauso denke ich auch. Letztlich wird ein kleines Köfferchen dieses Problemchen ganz schnell aus der Welt schaffen. Um was anderes als $$$$$$$ geht es diesem "Künstler" doch gar nicht.
  3. AW: "Hangover 2": Studio Warner gegen Mike Tysons Tätowierer Der Typ ist doch nur auf Kohle aus mehr nicht. Man sollte den nix zahlen, und wenn dann wegen dem Typen ihren Film nicht zu dem Termin starten kann dann, sollten die ihn anzeigen und ausnehmen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum