Hollywood: Team der „Avengers“ bekommt neue Helden

0
11
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Für den nächsten Film von „Marvel’s The Avengers“ soll es neue Charaktere geben. Währenddessen schlägt Tom Cruise die Rolle in einem neuen Spionage-Thriller aus – und Rob Lowe wird zu J.F. Kennedy.

Joss Whedon kündigt neue „Avengers“-Charaktere an
 
Für „Marvel’s The Avengers“ trommelte Regisseur Joss Whedon eine ganze Truppe Superhelden wie Iron Man, Captain America, Thor und Hulk in einem Team zusammen. In der geplanten Fortsetzung des Kinohits sollen nun noch die Geschwister-Mutanten Quicksilver und Scarlet Witch dazukommen, berichtet der „Hollywood Reporter“. Whedon, der auch das Drehbuch schreibt, schwärmte dem amerikanischen Talk-Show-Gastgeber Jimmy Fallon von deren „visuell interessanten“ Superkräften vor. In seinem ersten „Avengers“-Film seien alle Figuren nur „schlagkräftig“ gewesen. Die neuen Charaktere seien zudem superschnell und verfügten über Zauberkräfte, verriet Whedon. Über die Besetzung der neuen Rollen wurde aber noch nichts bekannt. In Teil 1 spielten unter anderem Robert Downey Jr., Chris Hemsworth und Scarlett Johansson mit. Die Fortsetzung soll im Mai 2015 in die Kinos kommen.

Rob Lowe wird in „Killing Kennedy“ zu J.F. Kennedy
 
US-Schauspieler Rob Lowe („Austin Powers 2“) wird sich für den Fernsehfilm „Killing Kennedy“ in den früheren US-Präsidenten John F. Kennedy verwandeln. Seine Kollegin Ginnifer Goodwin („Fremd Fischen“) wird zur First Lady Jacqueline Kennedy, berichtet der „Hollywood Reporter“. Michelle Trachtenberg („17 Again“) spielt ebenfalls mit. Der Sender National Geographic will den Film anlässlich des 50. Kennedy-Todestages noch in diesem Jahr weltweit ausstrahlen. Als Vorlage dient der Bestseller des Fox-News-Moderators und Autors Bill O’Reilly, der auch schon ein Buch über die Ermordung von Abraham Lincoln schrieb. Regie führt Nelson McCormick („Southland“, „Dr. House“). Die Dreharbeiten sollen im Juni beginnen, wenn Lowe und Goodwin bei ihren jeweiligen TV-Serien Sommerpause haben. Hollywood-Regisseur Ridley Scott steht als Produzent dahinter.
 
 
Spionage-Thriller „The Man from U.N.C.L.E.“ ohne Tom Cruise
 
Die Suche nach einem Hauptdarsteller für den seit langem geplanten Spionage-Thriller „The Man from U.N.C.L.E.“ geht weiter. Tom Cruise, der im Frühjahr für die Rolle im Gespräch war, hat laut „Variety“ einen Rückzieher gemacht. Der Hollywood-Star hat kürzlich die fünfte Folge von „Mission: Impossible“ als Hauptdarsteller und Produzent zugesagt. Das Studio Warner Bros. steht hinter dem „U.N.C.L.E.“-Agentenstreifen. Vorlage ist die Fernseh-Krimiserie „The Man from U.N.C.L.E.“ („Solo für O.N.C.E.L.“). Die Hit-Serie aus den 1960er Jahren dreht sich um die Abenteuer amerikanisch-russischer Spione. Oscar-Preisträger Steven Soderbergh („Contagion“) war 2011 nach langem Hin und Her von dem Projekt abgesprungen. Die Regie soll nun der britische Filmemacher Guy Ritchie („Sherlock Holmes“) übernehmen. Armie Hammer („The Social Network“) ist als Schauspieler weiter an Bord, die Schwedin Alicia Vikander („Die Königin und ihr Leibarzt“) verhandelt um eine Rolle. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum