Kehrt „Wetten, dass…?“ mit Thomas Gottschalk dauerhaft zurück?

78
70
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Er war einer der größten Stars der deutschen TV-Geschichte. Doch heute glaubt Ex-„Wetten, dass..?“-Moderator Thomas Gottschalk (69) nicht mehr an die Zukunft des Mediums, das ihn berühmt machte.

Thomas Gottschalk und eine lange Couch voll internationaler Stars: Jahrzehntelang unterhielten dezent absurde und zumeist recht harmlose Wett-Ideen mit Promi-Einbezug die Wohnzimmer der Republik – dann kam es zu einem schweren Unfall:

Nachdem der junge Stuntman Samuel Koch sich in einer Live-Sendung bei der Erfüllung einer riskanten Wette eine schwere Halswirbelverletzung zugezogen hatte, legte Thomas Gottschalk das Szepter des Zeremonienmeisters nieder. Darauf folgte Markus Lanz – ein selten glücklich agierender Protagonist, unter dessen wenig charismatischer Leitung eines plötzlich ganz klar zu sein schien: Das Format „Wetten, dass …?“ ist ordentlich angestaubt. Konsequenterweise lief dann auch 2014 die letzte Ausgabe des Show-Dinosauriers.
 
Nun soll das Abendformat zum Siebzigsten des langjährigen Moderators Thomas Gottschalk im kommenden Jahr noch einmal exhumiert werden – und ZDF-Programmchef Dr. Norbert Himmler ließ gegenüber der Programmzeitschrift „Hörzu“ anklingen, dass bei entsprechender Einschaltquote auch eine Wiederaufnahme der Sendereihe denkbar sei. Generell brauche man im Fernsehen wieder mehr Live-Events und er könne sich durchaus vorstellen, dass der Moderator nach relativ kurzlebigen Ausflügen ins Talkshow-Geschäft bereit sein könnte, es nochmal mit dem Abend-Unterhaltungsformat zu versuchen. [rs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

78 Kommentare im Forum

  1. Muss und wird wahrscheinlich auch nicht mit Herrn Gottschalk sein. Ich denke da wird eine WD Findungskommission eingesetzt......Mir egal, Hauptsache wieder regelmäßig WD, aber bitte ohne Lanz, der kanns...(nicht) :cry:
Alle Kommentare 78 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum