Kinos in Berlin dürfen Ende Juni öffnen – Open Air schon nächste Woche

0
120
© graphit - stock.adobe.com
Anzeige

Nach wochenlanger Schließung dürfen die Berliner Kinos in gut einem Monat wieder ihre Säle öffnen.

Stichtag wird in der Hauptstadt der 30. Juni sein. Freiluftkinos können sogar bereits ab kommenden Dienstag (2. Juni) wieder Filme zeigen. Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen, hatten Kinos und andere Einrichtungen bundesweit schließen müssen.

In einigen Bundesländern dürfen Kinos unter Auflagen bereits wieder öffnen. Auch in Berlin wird es Auflagen geben – vorgesehen ist etwa, dass man Mund-Nasen-Schutz tragen muss, wenn man nicht am Platz ist. Außerdem soll ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Gästen eingehalten werden.

„Der Mindestabstand ist durch entsprechende Bestuhlung beziehungsweise Sperren festinstallierter Sitze zu gewährleisten“, teilte die Berliner Landesregierung mit. Für Kinos bedeutet das, dass sie weniger Tickets verkaufen können.

Kinoverbände hatten sich eigentlich einen bundesweit einheitlichen Starttermin gewünscht, allerdings gelten nun in vielen Bundesländern unterschiedliche Termine und Regeln. Kinobetreiber kritisierten, dass das vor allem zu Problemen im Film-Verleih-System führt: Für Verleiher lohnt es sich eher, einen neuen Film ins Kino zu bringen, wenn Filmtheater auch in vielen Bundesländern öffnen dürfen.

Bildquelle:

  • KinoPopcorn: © graphit - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum