Kinostarts der Woche: „96 Hours“ geht in die zweite Runde

1
23
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem französische Überraschungserfolg „96 Hours“ mit Liam Neeson kommt diese Woche mit „96 Hours – Taken 2“ die Fortsetzung des Actionkrachers in die Kinos. Diesmal wird der ehemalige CIA-Agent Bryan Mills aber selbst entführt – und seine Tochter macht sich auf die Suche nach ihm. Welche Filme diese Woche sonst noch in die Kinos kommen, verrät Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de.

Showdown in Istanbul: Liam Neeson im Actionfilm „96 Hours – Taken 2“
 
Liam Neeson dreht seit Jahren einen Actionfilm nach dem anderen. Jetzt ist er im Actionthriller „96 Hours – Taken 2“ erneut in der Rolle des durchtrainierten Ex-CIA-Agenten Bryan Mills zu sehen – und rettet mit seiner Präsenz zumindest stellenweise den simplen Plot. Alles dreht sich um Rache. Vor vier Jahren kam der erste „96 Hours“-Film in die Kinos, in dem Mills seine Tochter Kim aus den Händen albanischer Mädchenhändler befreite und seine Gegner gnadenlos niedermetzelte. In „96 Hours – Taken 2“ schickt nun der Vater eines der damals Getöteten ein Kommando brutaler Typen los, die Mills und seine Familie töten sollen. Mills und seine Frau werden in Istanbul entführt. Doch Tochter Kim entkommt und macht sich auf die Suche nach ihren Eltern.
 
(96 Hours – Taken 2, USA 2012, 91 Min., FSK ab 16, von Olivier Megaton, mit Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen, http://www.96hours-taken2.de/)
 
„Savages“ – Düsterer Drogenkrimi von Oliver Stone
 
Oscarpreisträger Oliver Stone hat Don Winslows Krimi „Savages“ über den bis in die USA reichenden mexikanischen Drogenkrieg verfilmt. Der düstere Thriller ist mit Salma Hayek, John Travolta und Benicio Del Toro topbesetzt. Die Geschichte handelt von zwei kalifornischen Drogendealern, die sich mit einem mexikanischen Kartell anlegen. Stone zeichnet sein Film-Kalifornien poppig-bunt wie aus einem Surfermagazin, ein trügerisches Idyll. Antworten, wie das Blutvergießen enden könnten, gibt es nicht. Die „Savages“, die „Wilden“, wohnen auf beiden Seiten der Grenze.
 
(Savages, USA 2012, 131 Min., FSK ab 16, von Oliver Stone, mit Blake Lively, Salma Hayek, John Travolta, Benicio Del Toro, http://movies.universal-pictures-international-germany.de/savages.html)

Musik-Drama „Sparkle“: Whitney Houstons letzte Rolle
 
Die drei Schwestern Sparkle („American Idol“-Gewinnerin Jordin Sparks), Sister und Dolores leiden unter ihrer strengen Mutter und ihrem langweiligen Alltagsleben im Detroit der 60er Jahre. Als Sängerinnen-Trio „Sister and her Sisters“ ziehen sie schließlich heimlich durch die Musikclubs der Heimatstadt des legendären Motown-Musiklabels, bis der Drogen-Absturz von Sister die Karriere der Schwestern jäh ins Straucheln bringt. Das solide Musik-Drama hatte das Comeback seiner Produzentin und Darstellerin, der im Februar im Alter von nur 48 Jahren gestorbenen Popdiva Whitney Houston, werden sollen.
 
(Sparkle, USA 2012, 116 Min. FSK ab 12, von Salim Akil, mit Whitney Houston, Jordin Sparks, Carmen Ejogo, http://www.sparkle-film.de/)
 
„Die Stooges“: Slapstick-Comedy von den Farrelly-Brüdern
 

In einem von Nonnen geleiteten Waisenhaus sind die drei Brüder aufgewachsen: Moe, Curly und Larry. Längst zwar ist das chaotische Trio aus dem Kindesalter heraus, auch als Erwachsene aber haben sie vor allem Unsinn im Kopf. Als ihr Heim vor dem finanziellen Aus steht, machen sich die Drei daran, Geld zu besorgen. Auf welchem Wege auch immer – sogar vor einem Auftragsmord schrecken Larry, Curly und Moe nicht zurück. Dem Trio jedenfalls bleiben genau 30 Tage, um die benötigten 830 000 Dollar fürs Waisenhaus aufzutreiben. Wenn da nur nicht all die Fettnäpfchen wären! Die „The Three Stooges“ gehören zu den bekanntesten Komiker-Truppen der Film- und TV-Geschichte. Von den Brüdern Peter und Bobby Farrelly wurden Moe, Curly und Larry nun für die große Leinwand reaktiviert.
 
(Die Stooges – Drei Vollpfosten drehen ab, USA 2012, 92 Min., FSK ab 12, von Peter Farrelly und Bobby Farrelly, mit Sean Hayes, Will Sasso, Chris Diamantopoulos, www.fox.de)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Kinostarts der Woche: "96 Hours" geht in die zweite Runde Bin gespannt auf die Fortsetzung,wobei der Überraschungsmoment von Teil 1 wohl fehlen wird.Wird trotzdem geschaut!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum