Kinostarts: „Feuchtgebiete“ und entzauberte iPhones

4
13
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Was lange als unverfilmbar galt, kommt nun in die deutschen Kinos: Charlotte Roches Skandal-Buch „Feuchtgebiete“ erobert ab Donnerstag die große Leinwand. Zudem will ein Dokumentarfilmer Apples iPhone entzaubern.

Skandalroman im Kino – „Feuchtgebiete“ startet
 
Jungregisseur David Wnendt hat sich an einen Stoff gewagt, der eigentlich als unverfilmbar galt und aus Charlotte Roches „Feuchtgebieten“ einen Film gemacht. Dabei mutet er seiner Hauptdarstellerin Carla Juri als Helen Memel einiges zu: Tampontausch mit der besten Freundin, Masturbation mit Gemüse, Hämorrhoidenbehandlung im Krankenhaus und eine schmerzhafte Verletzung bei der Intimrasur. Wnendt, der für seinen Film „Kriegerin“ über die Neonazi-Szene zahlreiche Preise abräumte, lässt kaum eine der berühmten Skandalszenen des Buches aus – er erzählt aber auch die Geschichte dahinter und zeigt die 18-jährige Helen als junges, zerbrechliches Mädchen auf der Suche nach Geborgenheit und Liebe.

(Feuchtgebiete, Deutschland 2013, FSK ab 16, 109 Min., von David Wnendt, mit Carla Juri, Meret Becker, Axel Milberg und Edgar Selge, http://www.feuchtgebiete-film.de/)
 
Unsere ausführliche Kinokritik zu „Feuchtgebiete“ finden Sie hier.
 
 
 
Pain & Gain“ – Neue Action-Komödie mit Mark Wahlberg
 
Daniel, Paul und Adrian sind drei aufgepumpte Bodybuilder und liebenswerte Loser in Miami, die den amerikanischen Traum leben wollen. Dafür planen sie ein Kidnapping, bei dem alles schief geht, was schief gehen kann. „Transformers“-Regisseur Michael Bay inszeniert die wahre Geschichte aus den 90er Jahren als durchgeknallte, Testosteron-gesteuerte Action-Komödie mit drei prominenten Hauptdarstellern (Mark Wahlberg, Dwayne Johnson und Anthony Mackie). Teils parodistisch und von bizarrer Komik setzt Bay dabei auf bewährte Action und Stammtischwitze. Mit knapp zwei Stunden ist dieser Mainstream definitiv auch noch zu lang.

(Pain & Gain, USA 2013, 129 Min., FSK ab 16, von Michael Bay, mit Mark Wahlberg, Dwayne Johnson, Ed Harris, Anthony Mackie, http://www.painandgain-film.de/)
 
 
„Apple Stories“: Dokumentarfilm um den iPhone-Hype
 
Apples iPhone ist ein Kulthandy – und der Dokumentarfilmer Rasmus Gerlach hat sich vorgenommen, es zu entzaubern. In afrikanischen Rohstoff-Minen, asiatischen Fabrik-Städten und auch bei Hamburger „Handy-Doktoren“ versuchte er für seinen Film „Apple Stories“, hinter die Kulissen des iPhone zu blicken. Dass es aber kaum Zugang zur abgeschirmten Apple-Welt gibt, bremste den Filmemacher sichtlich und macht „Apple Stories“ eher zu einer losen Sammlung von Geschichten über den iPhone-Hype.

(Apple Stories, Deutschland 2012, 83 Min., FSK ab 6, von Rasmus Gerlach, http://www.realfictionfilme.de/filme/apple-stories/)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Kinostarts: "Feuchtgebiete" und entzauberte iPhones Warum kein Kinofilm über das vergangene Hochwasser ? In diesen könnte die Geschichte einer Familie erzählt werden wie diese dieses erlebt, und gleichzeitig Tipps wie man sich vor solchen Ereignisse schützen kann. Und wie man entstandene Feuchtgebiete bedingt durch Hochwasser trockenlegen kann. Also Unterhaltung a.la Katastrophenfilm und Verbrauchersendung gleichzeitig.
  2. AW: Kinostarts: "Feuchtgebiete" und entzauberte iPhones Wäre was für RTL dann müsstest sie sich nicht mit an den Haaren herbeigezogener Story und Schwarzen Löchern rumärgern. Sie hätten dann eine Story die jeden interessiert. Sie dürften nur nicht anfangen es durch unsachliche recherchen oder übertramatisierung wieder kaputt zu machen.
  3. AW: Kinostarts: "Feuchtgebiete" und entzauberte iPhones Die Feuchtgebiete gefallen mir ! Was soll an den Mobiltelefonfilm zauberhaft sein die Dinger sind schweineteuer,unnutz und sowas beschränktes muss man sich nicht antun. frankkl
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum