Kinostarts: Scarlett Johansson in „Captain America 2“ & „Her“

0
27
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Hollywood-Schönheit Scarlett Johansson ist ab dieser Woche gleich in doppelter Mission in den Kinos unterwegs. Neben ihrem zweiten Einsatz an der Seite von „Captain America“, der diesmal gegen den Winter Soldier kämpfen muss, pflegt Johansson in „Her“ noch einen heißen Flirt mit Joaquin Phoenix.

Anzeige

„Return of the First Avenger“: Starreiches Superhelden-Sequel
 
Steve Rogers, alias Captain America, geht erneut auf Mission im Namen der Geheimorganisation S.H.I.E.L.D.. Im Kampf unterstützt wird der Supersoldat mit dem Kostüm in den Farben der USA von Black Widow alias Natasha Romanoff. Zusammen versuchen sie nicht nur eine Verschwörung in den S.H.I.E.L.D.-Reihen aufzudecken, beide müssen auch in zunehmendem Maße um ihr Leben fürchten. Zumal ihnen ein besonders perfider Bösewicht, genannt Winter Soldier, gegenübersteht. Die Comicadaption der Gebrüder Russo folgt auf die Vorgängerfilme „Captain America: The First Avenger“ (2011) und „Marvels The Avengers“ (2012). In der Hauptrolle zu sehen ist US-Mime Chris Evans („Der perfekte Ex“).

(The Return of the First Avenger, USA 2014, 136 Min., FSK ab 12, von Joe und Anthony Russo, mit Chris Evans, Scarlett Johansson, Robert Redford, http://de.marvel.com/FirstAvenger/)

 
Unsere ausführliche Kinokritik zu „Captain America: The Return of the First Avenger“ finden Sie hier.
 
 
„Her“: Spike Jonzes futuristische Romanze mit Joaquin Phoenix
 
Los Angeles in der Zukunft: Als der melancholische Theodore Twombly (Joaquin Phoenix), ein Ghostwriter für handgeschriebene Briefe, ein neues Betriebssystem für seinen Computer installiert, ist er fasziniert von der Frauenstimme (Scarlett Johansson), die ihn fortan begleitet. Theodore verliebt sich in die körperlose Samantha und erlebt eine Romanze mit einer Unsichtbaren. Regisseur Spike Jonze („Being John Malkovich“) hat eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in Szene gesetzt. Joaquin Phoenix gibt als trauriger Held eine große Vorstellung ab. Bei der diesjährigen Oscarverleihung wurde Spike Jonze für sein Skript mit dem Oscar für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet.

(Her, USA 2014, 126 Min., FSK o.A., von Spike Jonze, mit Joaquin Phoenix, Scarlett Johansson, Amy Adams, http://www.warnerbros.de/kino/her.html)

 
 
„Zwischen Welten“: Heikle Mission deutscher Soldaten in Afghanistan

 
Ihr „Ehrenmord“-Drama „Die Fremde“ hat vor vier Jahren für Aufsehen gesorgt. Auch Feo Aladags neuer Film „Zwischen Welten“ hat ein brisantes Thema. Es geht um die schwierige Mission der Bundeswehrsoldaten in Afghanistan. Ronald Zehrfeld spielt den Soldaten Jesper. Obwohl sein Bruder beim Dienst in Afghanistan getötet wurde, hat sich Jesper erneut zu einem Einsatz dort gemeldet. Als der afghanische Übersetzer Tarik (Mohsin Ahmady) wegen seiner Arbeit für die Deutschen von den Fundamentalisten mit dem Tod bedroht wird und auch seine Schwester um ihr Leben fürchten muss, steht Jesper vor einer schwierigen Entscheidung.

(Zwischen Welten, Deutschland 2014, 98 Min., FSK o.A., von Feo Aladag, mit Ronald Zehrfeld, Mohsin Ahmady, http://www.presse.majestic.de/welten.html)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum