Kinostarts: Südsee-Märchen von Disney und „Nocturnal Animals“

0
2
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

Mit „Vaiana“ startet ein weiteres Animationsabenteuer von Disney, diesmal mit Südsee-Flair. Zudem kommen mit „Allied – Vertraute Fremde“ mit Brad Pitt und „Nocturnal Animals“ mit Jake Gyllenhaal zwei starbesetzte Thriller vor Weihnachten in die Kinos.

Südsee-Abenteuer „Vaiana“: Mutigen Mädchen gehört die Welt
 
Starken Mädchen steht die Welt offen – so auch im neuen Disney-Abenteuer „Vaiana – Das Paradies hat einen Haken“. Die Südseeinsel Motunui ist in Gefahr. Dahinter steckt ein Fluch, den der Halbgott Maui vor Urzeiten über Vaianas Volk gebracht hat. Vaiana will die Inselwelt retten. Doch damit es klappt, muss sie erst Maui dazu überreden, ihr zu helfen. Pech nur, dass der eitle Halbgott lieber in Erinnerungen an einstige Heldentaten schwelgt, als sich mit einem Mädchen in ein gefährliches Abenteuer zu stürzen. Die Macher von Disney-Klassikern wie „Arielle, die Meerjungfrau“ oder „Aladdin“ haben bei diesem Zeichentrickmärchen Regie geführt. Es basiert auf uralten Legenden der ozeanischen Inseln. In der deutschen Version wird Maui von Andreas Bourani gesprochen. Vaiana erhält ihre Stimme von Lina Larissa Strahl alias Bibi Blocksberg. Prominent besetzt ist auch der Titelsong: Helene Fischer singt „Ich bin bereit“.
 

(Vaiana – Das Paradies hat einen Haken, USA 2016, 107 Min., FSK ab 0, von Ron Clements und John Musker, in der deutschen Fassung mit den Stimmen von Lina Larissa Strahl und Andreas Bourani, http://www.vaiana-film.de)
 
„Allied – Vertraute Fremde“ – Pitt und Cotillard als verliebte Agenten
 
Bei einem geheimen Auftrag in Casablanca während des Zweiten Weltkriegs lernen sie sich kennen. Für den kanadischen Agenten Max und die französische Widerstandskämpferin Marianne ist der gemeinsamen Einsatz im Auftrag der Alliierten der Beginn einer großen Liebe. Doch können sich die beiden Spione wirklich gegenseitig trauen? Hollywood-Star Brad Pitt und die französische Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard lassen sich unter der Regie von Robert Zemeckis („Flight“) auf eine spannende Thriller-Romanze mit Verdächtigungen, Lügen und Geheimnissen ein.
 
 

(Allied – Vertraute Fremde, USA 2016, 125 Min., FSK ab 12, von Robert Zemeckis, mit Brad Pitt, Marion Cotillard, Jared Harris, http://www.allied-derfilm.de)
 
„Nocturnal Animals“: Tom Fords Thriller mit Adams und Gyllenhaal
 
Mode allein scheint Tom Ford nicht mehr zu erfüllen. Zwar zählt der US-Amerikaner zu den einflussreichsten Designern der Gegenwart, schuf er doch für Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent spektakuläre Kreationen. Doch schon 2009 wechselte Ford zum ersten Mal zum Film – und wurde für sein Drama „A Single Man“ mit Colin Firth gefeiert. Nun folgt Fords zweite Regiearbeit: „Nocturnal Animals“, ein düsterer Thriller über die menschlichen Abgründe. Kunsthändlerin Susan (Amy Adams) erhält von ihrem Ex-Mann ein Manuskript, das sie sofort zu lesen beginnt: Die beklemmende Geschichte eines Doppelmordes in der texanischen Einöde, in der der überlebende Ehemann und Vater Tony (Jake Gyllenhaal) verzweifelt um Gerechtigkeit kämpft. Beim Filmfestival Venedig gewann Ford dafür den Großen Preis der Jury.
 
Lesen Sie unsere Kritik zu „Nocturnal Animals“ hier!
 

(Nocturnal Animals, USA 2016, 117 Min., FSK ab 16, von Tom Ford, mit Amy Adams, Jake Gyllenhaal, Michael Shannon, http://universalshowtimes.com/de/nocturnal-animals)
 
„Vier gegen die Bank“: Schweiger und Schweighöfer in Weihnachtskrimi
 

Wolfgang Petersen, von dem Filme kommen wie „Das Boot“, „Troja“ oder auch „Die Unendliche Geschichte“, zieht die Zuschauer nun zu Weihnachten mit einer Kriminalkomödie in die Kinos. Der deutsche Regisseur, der bereits 1976 einen Fernseh-Film mit dem Titel „Vier gegen die Bank“ gemacht hat, hat für diese Neuauflage einige der prominentesten deutschen Darsteller vor die Kamera geholt: Til Schweiger gibt einen ehemaligen Boxer, Matthias Schweighöfer einen aalglatten Werbefuzzi, Jan Josef Liefers einen Schauspieler. Zusammen haben sie ein Ziel: die Bank ausrauben, der sie einst ihr Geld anvertraut hatten und von der sie enttäuscht wurden.
 

(Vier gegen die Bank, Deutschland 2016, 96 Min., FSK ab 12, von Wolfgang Petersen, mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Michael Herbig, http://www.viergegendiebank.de)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!