Kinostarts: „Suicide Squad“ und Mortensen als Aussteiger

0
18
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Mit der „Suicide Squad“ muss die Riege der Superschurken in einer actionreichen Comicverfilmung die Menschheit retten. Deutlich zurückhaltender zeigtsich Viggo Mortensen als Familienvater in „Captain Fantastic“, auch der deutsche Film präsentiert sich mit „Conni & Co“ und „Antonio, ihm schmeckts nicht!“ diese Woche im Kino.

Jared Leto und Will Smith in Comicverfilumg „Suicide Squad“
 
Ein Team aus den gefährlichsten Verbrechern soll es richten: In „Suicide Squad“ (Selbstmordkommando) schickt der amerikanische Geheimdienst einen Präzisionsschützen, einen Pyromanen, Messerkünstler, ein gewaltbereites Ungetüm und eine Irre mit Baseballschläger in den Kampf gegen überirdische Gestalten, die die Welt vernichten wollen. Die Comic-Verfilmung mit Oscar-Preisträger Jared Leto und Will Smith lebt von Kampfszenen und kleinen Details etwa beim Soundtrack. Überraschend taucht auch immer der Joker (Leto) auf.
 
Lesen Sie hier unsere Kritik zu „Suicide Squad“!
 
 

(Suicide Squad, USA 2016, FSK o.A., von David Ayer, mit Jared Leto, Will Smith, Margot Robbie, http://www.warnerbros.de/kino/suicide_squad.html)
 
„Conni & Co“: Emma Schweiger im ersten Conni-Kinoabenteuer
 
Die beliebte Kinderbuchheldin „Conni“ gibt es im Hamburger Carlsen Verlag inzwischen in verschiedenen Alterstufen- und Reihen. Zum ersten Kinoabenteuer tritt nun nicht das kleine Mädchen aus den Bilderbüchern an, sondern das etwas ältere aus der „Conni & Co“-Reihe. Emma Schweiger, beim Dreh noch 12 Jahre alt, inzwischen 13, übernimmt die Hauptrolle. Die jüngste Tochter von Til Schweiger war unter anderem im Erfolgsfilm „Honig im Kopf“ mit von der Partie. Als „Conni“ legt sie sich mit ihrem Kinder und Tiere hassenden Direktor (Heino Ferch) an, hat eine coole Oma (Iris Berben) und gewinnt nach einem schlimmen Start in der neuen Schule auch neue Freunde.
 

(Conni & Co, Deutschland 2016, 108 Min., FSK ab 0, von Franziska Buch, mit Emma Schweiger, Heino Ferch, Iris Berben, Ken Duken, http://film.info/conniundco/)
 
 
Mit Viggo Mortensen als „Captain Fantastic“ in die Wildnis
 
Sie trommeln, jagen und klettern steile Felswände hoch: In dieser Wildnis-Idylle im Nordwesten der USA ziehen Ben und seine Frau ihre sechs Kinder groß. Doch nach dem Selbstmord der psychisch kranken Mutter wird ihre Welt auf den Kopf gestellt. Zum Begräbnis geht es zur Verwandschaft in die Zivilisation. Viggo Mortensen spielt den eigensinnigen Witwer, der seine Kinder und die Zuschauer zum Nachdenken und Lachen bringt. Mit seinem zweiten Regiewerk (nach „28 Hotel Rooms“) liefert der Schauspieler Matt Ross einen berührenden Film ab, der beim Filmfestival in Cannes den Regiepreis in der Sektion „Un Certain Regard“ holte.
 

(Captain Fantastic, USA 2016, 118 Min., FSK o.A., von Matt Ross, mit Viggo Mortensen, Frank Langella, George MacKay, http://www.captain-fantastic-film.de)
 
 
„Antonio, ihm schmeckt’s nicht!“: Komödie mit Christian Ulmen
 
Die hochschwangere, in Deutschland aufgewachsene Italienerin Sara (Mina Tander) und ihr Ehemann Jan (Christian Ulmen) wollen endlich ihre Flitterwochen nachholen – und zwar ohne Saras Vater Antonio (Alessandro Bressanello) und nicht in Apulien bei der Großfamilie, sondern allein in New York. Aber es kommt ganz anders. Nach etlichen Turbulenzen bei Zoll landet Jan mit seinem renitenten, radebrechenden Schwiegerpapa in der Honeymoon-Suite in New York, während Sara Zuhause der Geburt ihres Kindes entgegenzittert. In der Fortsetzung der Erfolgskomödie „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ prallen erneut die unterschiedlichen Mentalitäten lustvoll aufeinander. Regie führte Sven Unterwaldt („7 Zwerge“; „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“).
 

(Antonio, ihm schmeckt’s nicht!, Deutschland 2016, 95 Min., FSK o.A., von Sven Unterwaldt, mit Christian Ulmen, Mina Tander, Alessandro Bressanello, Maren Kroymann, http://www.fox.de/antonio-ihm-schmeckts-nicht)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert