Kinostarts: Zwischen „Schlümpfen“ und Horror-Schocker

0
21
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Horror-Fans aufgepasst: Mit „Conjuring – Die Heimsuchung“ kommt in dieser Woche endlich der neue US-Hit in die deutschen Kinos. Doch auch „Die Schlümpfe“ gehen mit ihrem zweiten Abenteuer – diesmal in Paris – auf Zuschauerfang.

„Die Schlümpfe 2“: Showdown mit Zauberer in Paris
 
Die kleinen Blauen mit den weißen Mützchen sind wieder da: In „Die Schlümpfe 2 – Jetzt wird’s lümmelig“ verschlägt es die niedlichen Zauberwaldbewohner nach Paris. Dorthin hat der böse Zauberer Gargamel nämlich die blonde Schlumpf-Dame Schlumpfine entführt. Sie soll ihm helfen aus seinen frechen, selbst erschaffenen, graugesichtigen Lümmeln echte blaue Schlümpfe zu machen. Zwei Jahre nach ihrem ersten 3D-Abenteuer kommen die Schlümpfe zurück auf die Leinwand. Reale Darsteller und computeranimierte Schlümpfe machen aus der abenteuerlichen Story ein rasantes Großstadt-Abenteuer. Hank Azaria („Godzilla“) spielt wieder den Bösewicht Gargamel. Und auch die menschlichen Schlumpf-Freunde Grace (Jayma Mays, „Der Kaufhaus Cop“) und Patrick (Neil Patrick Harris, „How I Met Your Mother“) sind wieder dabei, um Papa Schlumpf, Clumsy und Muffi zu helfen.

(Die Schlümpfe 2 – Jetzt wird’s lümmelig, USA 2013, 105 Min., FSK ab 0, von Raja Gosnell, mit Neil Patrick Harris, Hank Azaria, Jayma Mays, www.dieschluempfe2.de/) 
 
 
Oscargewinner Dujardin als Spion in „Die Möbius Affäre“
 
Zum ersten Mal nach seinem Oscar-prämierten Erfolg als „The Artist“ ist Jean Dujardin wieder in den deutschen Kinos zu sehen. In „Die Möbius Affäre“ spielt der Franzose einen russischen Spion, der einem Oligarchen das Handwerk legen soll. Doch dann verliebt er sich in die Doppelagentin und Finanzexpertin Alice (Cécile de France). Ein bisschen Geheimdienstthriller, ein bisschen Finanzkrise, ein bisschen Leidenschaft – mit dem Mix bleibt der Film von Regisseur und Drehbuchautor Éric Rochant ziemlich oberflächlich und erinnert an eine Zeit vor dem Jahrtausendwechsel. Neben Dujardin ist auch US-Star Tim Roth zu sehen.

(Die Möbius Affäre, Frankreich 2013, 103 Min., FSK ab 12, von Éric Rochant, mit Jean Dujardin, Cécile de France, Tim Roth, http://www.die-moebius-affaere.de/)
 
 
„Conjuring – Die Heimsuchung“: Horror-Kinokassen-Hit aus den USA
 
James Wan hat sich im Horror-Genre bereits mit Werken wie „Saw – Wessen Blut wird fließen?“ oder „Insidious“ einen Namen gemacht. Nun erzählt der gebürtig aus Malaysia stammende Regisseur in „The Conjuring“ (Originaltitel) von einer Familie, deren einsam gelegenes Farmhaus in Rhode Island von Dämonen heimgesucht wird. Hilfe holt sich Familie Perron bei renommierten Dämonologen. Mit Vera Farmiga („Up in the Air“) und Patrick Wilson („Insidious“) ist der Film prominent besetzt. Gleich am Startwochenende konnte das Gruselwerk in den Vereinigten Staaten mehr als 40 Millionen US-Dollar einspielen. Gekostet haben soll der Film indes nur 20 Millionen US-Dollar.

(Conjuring – Die Heimsuchung, USA 2013, 112 Min., FSK ab 16, von James Wan, mit Vera Farmiga, Ron Livingston, Patrick Wilson, http://wwws.warnerbros.de/theconjuring/index.html)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum