Megan Fox geht unter die „Ninja Turtles“

0
17
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Die Neuauflage des 90er-Jahre-Hits „Teenage Mutant Ninja Turtles“ wird mit Hollywood-Schönheit Megan Fox gedreht. Unterdessen spannt Angelina Jolie die Coen-Brüder für ihr neues Filmprojekt ein. Alles über die Kino-Blockbuster von morgen und News aus der Welt der Stars und Sternchen lesen Sie wochenaktuell in „Neues aus Hollywood“.

Megan Fox schließt sich den „Ninja Turtles“ an
 
„Transformers“-Star Megan Fox lässt sich als nächstes auf kämpfende Schildkröten ein. „Variety“ zufolge hat das Studio Paramount die Schauspielerin für die Live-Action-Neuauflage von „Teenage Mutant Ninja Turtles“ unter Vertrag genommen. Neben Fox waren auch Anna Kendrick und Elizabeth Olsen in der engeren Wahl. Regisseur Jonathan Liebesman („Zorn der Titanen“) und Hit-Produzent Michael Bay wollen die Schildkröten-Krieger wieder groß herausbringen. Die Ninja Turtles hatten 1990 Kinogeschichte geschrieben, als der erste Film mit den vier kampfeslustigen Mutanten-Schildkröten mehr als 100 Millionen Dollar einspielte. Die beiden Fortsetzungen konnten daran aber nicht anknüpfen. 2007 kamen Donatello, Leonardo, Michelangelo und Raphael als computeranimierte sprechenden Mutanten-Schildkröten auf die Leinwand zurück.

Angelina Jolie spannt Coen-Brüder für Kriegsdrama ein
 
Für das neue Regieprojekt von Hollywoodstar Angelina Jolie kommen die Oscar-prämierten Brüder Joel und Ethan Coen („No Country for Old Men“, „Fargo“) an Bord. Wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ berichtet, werden sie das Drehbuch für den Streifen „Unbroken“ bearbeiten. Das Weltkriegsdrama handelt von dem früheren olympischen Langstreckenläufer Louis Zamperini. Der heute 96-Jährige war während des Zweiten Weltkriegs in der US-Luftwaffe und überlebte nach einem Flugzeugabsturz 47 Tage auf einem Floß im Pazifik, bevor er von Japanern gefangen wurde. Die US-Autorin Laura Hillenbrand hatte den Stoff 2010 zu einem Bestseller verarbeitet. Jolie gab 2011 mit dem Antikriegsfilm „In The Land Of Blood And Honey“ über den Bosnienkonflikt ihr Regiedebüt. Als Schauspielerin war sie zuletzt in Florian Henckel von Donnersmarcks Agententhriller „The Tourist“ (2010) auf der Leinwand zu sehen.
 
 
Matthew Vaughn produziert „The Fantastic Four“
 
Nach der Regie von Filmhits wie „X-Men: Erste Entscheidung“ und „Kick-Ass“ will Matthew Vaughn nun als Produzent bei der geplanten „The Fantastic Four“-Reihe einsteigen. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, will das Studio 20th Century Fox die Abenteuer der Marvel-Superhelden unter der Regie von Josh Trank („Chronicle – Wozu bist du fähig?“) neu auflegen. „Fantastic Four“-Fans müssen sich allerdings bis 2015 auf die Rückkehr der Superhelden in die Kinos gedulden. Als filmische Umsetzung eines 1961 gestarteten Comics kam der Spielfilm „Fantastic Four“ 2005 mit Ioan Gruffudd, Jessica Alba und Chris Evans in die Kinos und spielte weltweit mehr als 300 Millionen Dollar ein. Mit „Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer“ folgte 2007 das zweite Abenteuer. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum