Mexikanischer Schauspieler Pedro Armendariz Jr. gestorben

0
203
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der mexikanische Darsteller Pedro Armendariz Jr. ist am Montag im Alter von 71 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Berühmt wurde der Schauspieler unter anderen durch Rollen in Filmen wie „Die Legende des Zorro“, „James Bond 007 – Lizenz zum Töten“ oder dem Thriller „Irgendwann in Mexico“ von Robert Rodriguez.

Anzeige

Medienberichten zufolge habe sich Armendariz zuletzt in der US-Metropole New York aufgehalten, wo er in einem Krankenhaus wegen seiner Krebserkrankung behandelt wurde. Erst vor kurzem sei bei dem Schauspieler ein Tumor im Kopf festgestellt worden, hieß es. Sein Vater hatte im Jahr 1963 Selbstmord begangen, nachdem bei ihm die gleiche Krankheit erkannt wurde.

Armendáriz wurde 1940 in Mexiko-Stadt als Sohn des Schauspielerpaars Carmela und Pedro Armendáriz geboren. Erste Erfolge feierte der sympathische Darsteller mit Rollen in mexikanischen Produktionen. Später gelangte er auch mit Filmen wie „James Bond 007 – Lizenz zum Töten“, „The Mexican“ und dem Actionthriller „Irgendwann in Mexico“ von „Sin City“-Regisseur Robert Rodriguez zu internationaler Berühmtheit. Vor sechs Jahren stand er neben Catherine Zeta-Jones für „Die Legende des Zorro“ vor der Kamera. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum