Nach 30 Jahren „Bayerntext“: Videotext des BR kriegt neuen Namen

20
69
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Über seinen Videotext informiert der Bayerische Rundfunk (BR) rund um die Uhr aus Bayern, Deutschland und der Welt. Jetzt wird der „Bayerntext“ 30 Jahre alt und bekommt einen neuen Namen.

Zum ersten Mal konnte man sich am 1. September 1986 über den Videotext des Bayerischen Rundfunks (BR) informieren. Seitdem nutzen nach Angaben des Senders täglich Hunderttausende das Angebot. Während sich an den Aufgaben und dem Zuschnitt des Videotext nichts ändern soll, kommt zum 30. Geburtstag jetzt ein neuer Name.

Aus dem „Bayerntext“ wird jetzt der „BR Text“. Waren es zu Beginn etwa 500 Seiten, die vor allem über das Senderprogramm informierten, kommt der Text heute auf rund 2000 Seiten mit Nachrichten aus Bayern und der ganzen Welt. Smart-TVs und Fernseher, die ans Internet angebunden sind, empfangen den „BR Text“ als HbbTV-Variante. Unter www.brtext.de ist der BR Text außerdem im Internet verfügbar. [kk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. Für mich war das in den letzten 30 Jahren einfach nur der Videotext, man stelle sich vor, jedes Bundesland nennt die Autobahn anders, also die Ganzdollschnellfahrstraße....
  2. Dann gebe ich mal den Clickbite-Spielverderber und verrate ihn: BR-Text. Sehr innovativ übrigens. (n) Bayerntext fand' ich viel besser, komplett unnötig die Änderung. Wie man hier aus nur 2 Buchstaben an eigentlicher Information einen mehrzeiligen Artikel bastelt, erinnert mich an die luftgefüllten Aufbackbrötchen aus der SB-Bäckerei (bäh!).
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum