Neues aus Hollywood: Jesse Eisenberg als Öko-Terrorist

0
10
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Alles über die Kino-Blockbuster von Morgen und Aktuelles aus der Welt der Stars und Sternchen trägt DIGITALFERNSEHEN.de wöchentlich für Sie in „Neues aus Hollywood“ zusammen. In dieser Woche erfahren Sie mehr über das neueste Filmprojekt von Richard Dreyfuss, welcher Schauspieler in der Fortsetzung von „Die Tribute von Panem“ mitspielt und warum Jesse Eisenberg zum Öko-Terroristen wird.

Eric Bana verstärkt Afghanistan-Drama
 
Das Afghanistan-Drama „Lone Survivor“ nimmt Gestalt an: Nach Angaben des US-Branchenblattes „The Hollywood Reporter“ soll nun auch der australische Schauspieler Eric Bana an Bord sein und Stars wie Mark Wahlberg, Ben Foster, Emile Hirsch und Taylor Kitsch verstärken. Regisseur Peter Berg („Hancock“), der bereits vor fünf Jahren mit der Entwicklung des Filmes begonnen hatte, will im September mit den Dreharbeiten in New Mexico beginnen. Die Geschichte nach dem Bestseller von Marcus Luttrell erzählt von dessen Mission in einer Spezialeinheit an der Grenze von Afghanistan und Pakistan in 2005. Die schicksalhafte Entscheidung von Luttrell und drei seiner Kameraden, einen alten Mann und drei Jungs passieren zu lassen, entwickelte sich damals zum tödlichen Drama: Kurz darauf geriet das Team unter Beschuss einer kleinen Taliban-Armee. Luttrell überlebte die Attacke als einziger. Bana („Die Frau des Zeitreisenden“) soll einen Offizier spielen.Richard Dreyfuss sagt bei Jason Priestleys Regisseur-Debüt zu

Oscar-Gewinner Richard Dreyfuss ist an Bord von Jason Priestleys Regisseur-Debüt „Cas & Dylan“. Laut dem „Hollywood Reporter“ soll Dreyfuss in die Rolle des Dr. Cas Pepper schlüpfen, einen sterbenden Mann, der seinem Leben selbst ein Ende setzen möchte, bevor er eine junge Frau (Tatiana Maslany) trifft. Priestley („Beverly Hills 90210“) dreht den kanadischen Film nach einem Drehbuch von Jessie Gabe („Being Erica“). Dreyfuss gewann 1977 für „Der Untermieter“ einen Oscar und war unter anderem in „Der weiße Hai“, „Ein charmantes Ekel“ und „American Graffiti“ zu sehen.

Keira Knightley wird in „Jack Ryan“ die Frau von Chris Pine
 
Die britische Schauspielerin Keira Knightley („Fluch der Karibik“) soll die Ehefrau von Chris Pine spielen. Laut „The Hollywood Reporter“ ist Knightley die erste Wahl von Kenneth Branagh („Thor“), der im Action-Thriller „Jack Ryan“ die Regie sowie die Rolle des Bösewichtes übernommen hat. Der irische Schauspieler wird zum Finanzgenie Viktor Stazov, der mit Hilfe der russischen Regierung einen Plot ausheckt, um die US-Wirtschaft zu zerstören. Pine („This Means War“) soll den Ex-Soldaten und Analysten Jack Ryan aus Tom Clancys Büchern mimen, der in Moskau lebt und den Terroristenplan aufdeckt. Knightley, deren Film „Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt“ mit Steve Carell am 20. September in Deutschland anläuft, war zuletzt in dem Drama „Anna Karenina“ zu sehen.
 
 
E. Roger Mitchell steigt bei „Hunger Games“ ein
 
Die „Hunger Games“ gehen in die nächste Runde. Mit dabei sein wird auch US-Schauspieler E. Roger Mitchell, der in der Fortsetzung der Saga mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle den ehemaligen Sieger der Spiele Chaff verkörpern soll. Chaff, der die 45. Wettkämpfe gewonnen hat, soll in „The Hunger Games: Catching Fire“ erneut antreten und Katniss (Lawrence) helfen. Die Dreharbeiten für den zweiten Teil sollen laut „The Hollywood Reporter“ im September beginnen, der Film soll in den USA im November 2013 starten.
 
 
Sasha Barrese ist bei „Hangover 3“ wieder dabei
 
US-Schauspielerin Sasha Barrese wird in „Hangover 3“ wieder ihre Rolle der Tracy spielen. Das berichtete das Branchenblatt „Variety“. Barrese („Hulk“) hatte am Ende des ersten „Hangover“-Films geheiratet – wie es mit ihrem Charakter im neuen und letzten Teil weitergeht, ist bisher streng geheim. Regisseur Todd Phillips („Starsky & Hutch“), der zusammen mit Craig Mazin das Drehbuch für den nächsten Part schreibt, gibt auch den Ort des Geschehens für das Finale nichts preis. „Hangover 3“ soll im Mai 2013 in die US-Kinos kommen. Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms konnten nach längeren Gagen-Verhandlungen noch einmal als Hauptakteure gewonnen werden. Das Debüt der wilden Junggesellenabschiede in Las Vegas im Jahr 2009 war sofort ein Kassenknüller. 2011 verschlug es die Freunde dann zum Feiern nach Thailand. Mit der dritten „Hangover“-Komödie will Phillips den Schlussstrich unter die Hit-Serie ziehen.
 
 
Jesse Eisenberg und Dakota Fanning werden zu Öko-Terroristen
 
Explosive Rollen für Jesse Eisenberg und Dakota Fanning: Die US-Schauspieler wollen nach Angaben von „Variety“ in Kelly Reichardts Indie-Thriller „Night Moves“ Öko-Terroristen spielen, die planen einen Damm in die Luft zu sprengen. Peter Sarsgaard („Green Lantern“) ist bereits mit dabei. Eisenberg soll den Anführer geben, Fanning ein reiches Mädchen, das den Plan finanziert. Sarsgaard übernimmt die Rolle des Bombenbastlers. Der Start der Dreharbeiten ist für Oktober in Oregon angesetzt. Eisenberg („The Social Network“), der in Woody Allens „To Rome With Love“ im Kino zu sehen ist, hat kürzlich Louis Leterriers Magierfilm „Now You See Me“ abgedreht. Fanning wird demnächst mit dem letzten Teil der „Twilight“-Saga ins Kino kommen und steht unter anderem für den Indie „Very Good Girls“ mit Elizabeth Olsen, Demi Moore und Sarsgaard vor der Kamera.

Andieser Stelle wirft die Redaktion von DIGITALFERNSEHEN.de für Sie anjedem Mittwoch einen Blick über den großen Teich nach Hollywoodund informiert Sie über neue Projekte und Entwicklungen aus derTraumfabrik.[dpa/lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum