Neues aus Hollywood: Michael Eklund von Halle Berry verfolgt

0
16
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Alles über die Kino-Blockbuster von Morgen und Aktuelles aus der Welt der Stars und Sternchen trägt DIGITALFERNSEHEN.de wöchentlich für Sie in „Neues aus Hollywood“ zusammen. In dieser Woche erfahren Sie mehr darüber, wieso Halle Berrys Jagd auf Schauspielkollege Michael Eklund macht und warum Vince Vaughn und Owen Wilson bald nach der Pfeife von John Goodman tanzen.

Michael Eklund mit Halle Berry in Thriller „The Hive“

Oscar-Preisträgerin Halle Berry hat für den Thriller „The Hive“ männliche Verstärkung bekommen. Wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtet, wird der kanadische Schauspieler Michael Eklund („Das Kabinett des Dr. Parnassus“) die Rolle eines Killers übernehmen. Die Dreharbeiten unter der Regie von Brad Anderson („Transsiberian“, „Der Maschinist“) sind bereits angelaufen. Die Story dreht sich um eine Mitarbeiterin in einer Notrufzentrale (Berry), die ein Mädchen aus den Händen eines Killers retten muss. Zuletzt hatte Berry an der Seite von Tom Hanks, Hugh Grant und Susan Sarandon den Film „Der Wolkenatlas“ abgedreht. Regie führte der deutsche Filmemacher Tom Tykwer gemeinsam mit Lana und Andy Wachowski („Matrix“-Trilogie). Eklund drehte im vorigen Jahr an der Seite von Karoline Herfurth in Dresden den Science-Fiction- Thriller „Errors of the Human Body“.

John Goodman dreht mit Vince Vaughn und Owen Wilson

John Goodman („The Artist“) und der amerikanische Komiker Eric Andre stoßen zu der Komödie „The Internship“, mit Vince Vaughn und Owen Wilson als Hauptdarstellern. „Variety“ zufolge soll Goodman den gewichtigen Boss und Andre einen Mentor für die Hauptfiguren spielen. Sieben Jahre nach dem Comedy-Blockbuster „Die Hochzeits-Crasher“ mimen Vaughn und Wilson zwei Männer in den Vierzigern, die durch Sparmaßnahmen ihres Unternehmens arbeitslos wurden. Sie beschließen, noch einmal ganz von vorne anzufangen, und steigen als Praktikanten in einer High-Tech-Firma ein. Dort müssen sie mit Computer-Geeks konkurrieren, die nicht einmal halb so alt sind wie sie. Shawn Levy inszeniert die Komödie nach einem von Vaughn geschriebenen Drehbuch. Wilson war zuletzt mit Woody Allens „Midnight in Paris“ in den Kinos, Vaughn war 2011 in „Dickste Freunde“ zu sehen.

Verstärkung für Sandra Bullock in Cop-Komödie

Die Besetzung des neuen Films von Oscar-Preisträgerin Sandra Bullockwächst weiter an. Nun treten auch Jessica Chaffin und Jamie Denbo,bekannt aus den TV-Serien „Entourage“, „Curb Your Enthusiasm“ und „SexAnd The City“, vor die Kamera, berichtet „Variety“. Die Dreharbeitenunter der Regie von Paul Feig („Brautalarm“)sind Anfang Juli angelaufen. Nach dem Drehbuch von Katie Dippold(„Parks and Recreation“) spielt Bullock eine ehrgeizige FBI-Agentin, dieeinem russischen Gangster das Handwerk legen soll. Dabei muss sie engmit einer Polizistin (Melissa McCarthy) zusammenarbeiten, die sie nicht ausstehen kann.

Neben Tony Hale, Star der TV-Serie „Arrested Development“, spielt auchBill Burr („Breaking Bad“) mit. Die Polizei-Komödie hat noch keinenNamen. Für „Brautalarm“ hatte McCarthy eine Oscar-Nominierung als besteNebendarstellerin erhalten. Bullock war zuletzt in dem Familiendrama „Extrem laut und unglaublich nah“ zu sehen.

Remake von „Die große Verführung“ mit Taylor Kitsch

Der franko-kanadische Komödienhit „La Grande Seduction“ („Die große Verführung“) wird mit Taylor Kitsch („Battleship“) und Brendan Gleeson(„Safe House“) neu verfilmt. Don McKellar, der zuvor das Skript für“Die Stadt der Blinden“ lieferte, führt bei dem englischsprachigenRemake Regie, berichtet der „Hollywood Reporter“.

Die Story spielt in einem kleinen Dorf, das dringend einen Arzt braucht.Gleeson spielt einen der Dorfbewohner, die einen Kandidaten (Kitsch)mit allen Mitteln zum Bleiben verführen wollen. Gordon Pinsent, MaryWalsh und Cathy Jones gehören zur Besetzung des Independent-Streifens.Das französische Original hatte 2004 beim Sundance Festival einenPublikumspreis gewonnen. Damals führte Jean-François Pouliot nach einemDrehbuch von Ken Scott Regie. Scott ist auch diesmal wieder als Autorbeteiligt. Die Dreharbeiten finden im kanadischen Neufundland statt.

„Madagascar“-Regisseur soll „RentaGhost“ drehen

US-Komiker Ben Stiller („Tropic Thunder“) könnte bald von „Madagascar“-Regisseur Tom McGrathRegieanweisungen erhalten. „Variety“ zufolge ist der Zeichentrickfilmerfür die Inszenierung der Live-Action-Komödie „RentaGhost“ im Gespräch.Stiller und McGrath kennen sich bereits von den drei“Madagascar“-Animationen, in denen der Schauspieler die Rolle des LöwensAlex vertonte. „RentaGhost“ dreht sich um einen jüngst gestorbenen27-jährigen Mann, der im Jenseits eine Agentur gründet, die Geister füralle möglichen Dienste vermietet. Der geplante Spielfilm basiert auf dergleichnamigen britischen TV-Serie, die zwischen 1976 und 1984 inGroßbritannien ausgestrahlt wurde.

 
Andieser Stelle wirft die Redaktion von DIGITALFERNSEHEN.de für Sie anjedem Mittwochmorgen einen Blick über den großen Teich nach Hollywoodund informiert Sie über neue Projekte und Entwicklungen aus derTraumfabrik.

[dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum