[Neues aus Hollywood] Robert Redford sichert sich Star-Ensemble

0
23
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Alles über die Kino-Blockbuster von Morgen und Aktuelles aus der Welt der Stars und Sternchen trägt DIGITALFERNSEHEN.de wöchentlich für Sie in „Neues aus Hollywood“ zusammen. Für Schlagzeilen sorgt Robert Redfords jüngstes Regie-Projekt mit Starbesetzung.

Anzeige

Starbesetzung für Robert Redfords Polit-Thriller  
 
Die Starbesetzung für Robert Redfords Polit-Thriller „The Company You Keep“ wächst weiter an. Nun spielen auch Anna Kendrick („Up in the Air“), Brendan Gleeson („Brügge sehen… und sterben?“) und Terrence Howard („L.A. Crash“) neben Shia LaBeouf, Susan Sarandon, Julie Christie, Nick Nolte, Chris Cooper und Richard Jenkins mit, berichtet das US-Branchenblatt „Variety“. Redford, der zugleich Regie führt, spielt einen Anwalt, der von seiner Vergangenheit als Anhänger der radikalen Gruppe „Weather Underground“ eingeholt wird. 
 
Redford wird in seiner Rolle als Todesschütze beschuldigt und muss ein ehemaliges Mitglied finden, das seine Unschuld beweisen kann. LaBeouf mimt einen jungen, ehrgeizigen Reporter, der die wahre Identität des Ex-Radikalen enthüllt. Kendrick und Howard schlüpfen in die Rollen von FBI-Beamten. Die Story beruht auf dem gleichnamigen Roman von Neil Gordon. Die Dreharbeiten im kanadischen Vancouver sind kürzlich angelaufen.
 
 
Hollywood verfilmt „Headhunter“ von Krimi-Autor Jo Nesbø 
 
Der Thriller-Roman „Headhunter“ des norwegischen Krimi-Autors Jo Nesbø soll in Hollywood verfilmt werden. Wie „Variety“ berichtet, hat sich das Studio Summit Entertainment die Spielfilmrechte gesichert. Über die Besetzung oder einen möglichen Drehstart wurde noch nichts bekannt. Nesbø, Autor der Harry-Hole-Krimis, schickt in „Headhunter“ den cleveren Geschäftsmann Roger Brown ins Rennen, der seinen reichen Klienten Top-Jobs vermittelt. Doch hinter der Fassade lauert ein Kunstdieb, der seine Kunden ausraubt. Als einer seiner Beutezüge schief läuft, wird er selbst zum Gejagten. Der norwegische Regisseur Morten Tyldum hat den Kopfgeldjäger-Krimi unter dem Titel „Headhunters“ in diesem Jahr bereits verfilmt. Die skandinavische Erstverfilmung soll im kommenden Frühjahr in den deutschen Kinos anlaufen.

Nora Ephron verfilmt „Lost in Austen“ 
 
Die Komödien-Spezialistin Nora Ephron („Schlaflos in Seattle“) will mit „Lost in Austen“ eine Brücke zwischen dem heutigen Leben in Manhattan und dem 19. Jahrhundert in England schlagen. „Variety“ zufolge soll Ephron für Hollywoods Sony Studio das Drehbuch schreiben und die Regie übernehmen. Sam Mendes steht als Produzent zur Seite. Die Story dreht sich um eine junge Frau in New York, die für die britische Schriftstellerin Jane Austen schwärmt. Plötzlich tritt die Romanfigur Elizabeth Bennet aus Austens „Stolz und Vorurteil“ in ihr Leben und die Amerikanerin wird in die britische Gesellschaft des 19. Jahrhunderts befördert. 2008 wurde der Stoff bereits als britische TV-Miniserie aufbereitet. Damals schlüpfte Gemma Arterton in die Rolle der Romanheldin Elizabeth Bennet. Ephron brachte zuletzt als Regisseurin und Autorin „Julie & Julia“ (2009) auf die Leinwand. Darin verkörperte Meryl Streep die amerikanische Starköchin Julia Child.
 
 
Adam-Darsteller für „Paradise Lost“ gefunden
 
Der mexikanische Jungschauspieler und Sänger Diego Boneta (20) soll in dem Hollywood-Spielfilm „Paradise Lost“ als Adam auftreten. „Variety“ zufolge ist ihm die begehrte Rolle an der Seite von Eva (Camilla Belle) so gut wie sicher. „Paradise Lost“ (zu deutsch: „Das verlorene Paradies“) ist die Verfilmung eines 1667 von John Milton veröffentlichten Gedichts und erzählt die Geschichte des Höllensturzes der gefallenen Engel, der Versuchung von Adam und Eva durch Satan und ihre Vertreibung aus dem Garten Eden. 
 
Casey Affleck spielt den gottgesandten Engel Gabriel, Bradley Cooper den gefallenen Engel Luzifer. Regisseur Alex Proyas („Knowing“) will Anfang 2012 mit den Dreharbeiten beginnen. Boneta hat kürzlich das Film-Musical „Rock of Ages“ abgedreht. Regisseur Adam Shankman („Hairspray“) gab ihm darin die Hauptrolle eines jungen Sängers, der in den 1980er Jahren mit dem Traum von einer Rockstar- Karriere nach Los Angeles zieht. Catherine Zeta-Jones, Tom Cruise, Alec Baldwin und Mary J. Blige standen ebenfalls vor der Kamera.
 
 
Mickey Rourke und Kellan Lutz in „Java Heat“ 
 
Mickey Rourke („The Wrestler“) und „Twilight“-Star Kellan Lutz lassen sich auf den Independent-Thriller „Java Heat“ ein. Die Story dreht sich um die Verfolgung räuberischer Terroristen in Südostasien, berichtet „Variety“. Lutz spielt einen amerikanischen Agenten, Rourke einen geldgierigen Juwelendieb, der Terrorplots schmiedet. Die Regie übernimmt Conor Allyn, der gemeinsam mit seinem Vater Rob Allyn auch das Drehbuch schrieb. Das Vater-Sohn-Team betreibt seit mehreren Jahren ein Filmstudio in Indonesien. Rourke und Lutz kennen sich bereits von den Dreharbeiten zu dem Action-Spektakel „Krieg der Götter 3D“, das Mitte November in die deutschen Kinos kommt. Unter der Regie von Tarsem Singh mimt Rourke darin einen kriegerischen Feldherren.
 
 
An dieser Stelle wirft die Redaktion von DIGITALFERNSEHEN.de für Sie an jedem Mittwochmorgen einen Blick über den großen Teich nach Hollywood und informiert Sie über neue Projekte und Entwicklungen aus der Traumfabrik.[ar/dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum