Nicht geplant: TV-Moderator zündet Magier an

0
16
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Ein US-Magier ist während einer TV-Show von seinem Gastgeber angezündet worden. Die Aktion endete schmerzhaft, denn die Aktion des Moderators war nicht geplant.

Der US-amerikanische Magier Wayne Houchin war vor kurzem in einer dominikanischen TV-Show zu Gast. Nach seiner Vorstellung in der Sendung unterhielt sich der Zauber-Künstler noch mit dem Moderator der Sendung. Ein Mitarbeiter des Magiers filmte wie der Gastgeber der Show angab, er wolle Houchin „segnen“ – mit einer hochprozentigen Flüssigkeit, die als Rasierwasser genauso verwendet wird, wie auch von den Schamanen der traditionellen Kulte in Peru.

Nachdem der Moderator die hoch entzündliche Flüssigkeit in seinen Händen entflammt hatte, schüttete er das brennende Elexier auf den Kopf des Magiers, der augenblicklich Feuer fing. Während der Zauberer panisch durch das Studio rannte, kam ihm die Crew der Sendung zu Hilfe und konnte den Brand auf seinem Kopf löschen. Er zog sich Verbrennungen zweiten Grades zu. Nun will der Magier gegen den TV-Moderator klagen. Das Video zum verrückten Vorfall kann bei Youtube angeschaut werden. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum