PGA-Awards: „The King’s Speech“ bester Film – Oscar-Ambitionen

0
19
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Die Producers Guild of America hat am Samstagabend „The King’s Speech“ zum bestproduzierten Film des Jahres gekürt. Der PGA-Award der Film- und TV-Produzenten gilt neben den Golden Globes als Trendbarometer für die Oscars.

Neben „The King’s Speech“ wurden der Animationsfilm „Toy Story 3“ als bestproduzierter Animationsfilm sowie die TV-Serien „The Pacific“ und „Modern Family“ von der amerikanischen Produzentengewerkschaft ausgezeichnet. Wie die PGA am Samstag mitteilte, waren von den 21 PGA-Gewinnern der vergangenen Jahre 14 auch die nächsten Oscar-Gewinner. Prominente Beispiele sind unter anderem „Oben“, „Wall-E“, „The Hurt Locker“, „Slumdog Millionär“, „Chicago“ und „Herr der Ringe: Die Rückkehr der Könige“.

Am 27. Februar werden die Oscars zum 83. Mal verliehen. PGA-Award-Gewinner „The King’s Speech“ hat nun im Rennen um die Trophäe wieder Boden gutgemacht gegenüber dem Golden-Globe-Award-Gewinner „The Social Network“. Als weitere Oscar-Favoriten werden in US-amerikanischen Medien die Filme „Black Swan“ und „Inception“ gehandelt. Die Nominierungen sollen am Dienstag bekannt gegeben werden. Pro Sieben überträgt wie schon in den letzten Jahren live „Die lange Nacht der Oscars“ am 28. Februar.Die Gewinner der PGA-Awards 2010
Ehrenauszeichnungen
[js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum