„Promi Big Brother“ auf Zielgeraden: Wer kommt ins Finale?

30
18
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

Zwölf Promis haben sich in diesem Jahr bei „Promi Big Brother“ einquartieren lassen. Nun steht das Finale vor der Tür. Ein Veteran der Show hat einen heißen Tipp, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen könnte.

Da waren’s nur noch fünf: Die TV-Show „Promi Big Brother“ (PBB) steuert auf ihr Finale am morgigen Freitag (20.15 Uhr/Sat.1) zu. Die Zuschauer haben es in der Hand, wer gewinnen wird. Donnerstagabend wählte das Publikum an den Bildschirmen zuletzt Lilo von Kiesenwetter (65) aus dem Zeltlager. In der Runde der Camping-Stars und -Sternchen galt sie als die bekannteste Seherin im deutschen Fernsehen.
 
Im Rennen um den Sieg und 100.000 Euro Preisgeld sind damit noch „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Theresia (27) und das neue PBB-Traumpärchen um den frisch verliebten „Love Island“-Teilnehmer Tobias Wegener (26) mit seiner Flamme Schauspielerin Janine Pink (32/“Köln 50667″). Zu ihnen gesellen sich Schlagersänger Almklausi (50/“Mama Laudaa“) sowie der Sänger und Sieger von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ aus dem Jahr 2013 Joey Heindle (26).

Wer von den verbliebenen Kandidaten gewinnen wird, steht zwar noch in den Sternen. Der Sieger der zweiten PBB-Staffel, Aaron Troschke („Hey Aaron!“), hat jedoch einen Favoriten ausgemacht: „Ich glaube, dass Joey gewinnt“, sagte der 30 Jahre alte Youtuber der Deutschen Presse-Agentur am Rand der Kölner Messe „Gamescom“ am Mittwoch. Seine ursprünglichen anderen Favoriten seien bereits aus der Sendung geflogen.
 
In der Tat mussten zuletzt der „Big Brother“-Teilnehmer der ersten Stunde, Zlatko Trpkovski (43), Schauspielerin Sylvia Leifheit (43/“Sterne des Südens“) und Youtuber Chris (32/“Bullshit TV“) das Zeltlager verlassen. Vor ihnen waren bereits TV-Detektiv Jürgen Trovato (57/“Die Trovatos – Detektive decken auf“) und Ginger Costello Wollersheim (32), die neue Frau von Rotlichtgröße Bert Wollersheim, wieder in ihr altes Leben zurückgekehrt. Als erste Kandidatin musste „Bachelor“-Finalistin Eva Benetatou (27) ihre Sachen packen.
 
In den vergangenen Shows durften die Kandidaten bei der Entscheidung zunächst selbst einen Konkurrenten nennen, der in ihren Augen gehen sollte. Aus diesem Stimmungsbild ergab sich die Nominierung zweier Camp-Bewohner, über deren Rauswurf dann die Zuschauer abstimmten konnten. Für das Finale rufen die Zuschauer von Anfang an und ohne die Vorauswahl durch die Bewohner für ihren Favoriten an, wie Sat.1 mitteilte. Wer die meisten Anrufe erhält, darf sich dann Gewinner der 7. Staffel von „Promi Big Brother“ nennen. [Johannes Neudecker]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. Ich hab bis jetzt noch keine einzige Sendung geschaut, sondern nur via Facebook mitbekommen, das Zlatko relativ früh geflogen ist weil er Joey als Stricher bezeichnet hat, und das es ein Liebespaar mit der Köln 50667 Darstellerin gibt. Evtl. schaue ich mir morgen das Finale an.
  2. In meinen Augen die beste Staffel seit Jahren, dafür sorgt neben einem sehr gut gemischter Menschenschlag. Dazu nette Aufgaben, eine Liebesgeschichte die ja doch irgendwie unerwartet kommt und ziemlich viele Intrigen und BB Psychoterror. Offen gesagt oftmals richtig böse und dreckig, so dass sich alle gegenseitig ihre Nomierungen ins Gesicht sagen mussten
  3. Schade, dass Du und einige andere hier nicht so angefixt wurden, wie in früheren Jahren. Wo ist eigentlich unser [USER=160072]@Jürgen 7[/USER] ? Fleißig und viel beschäftigt im Sky Forum, fehlte er doch sonst nie während Big Brother. Aber spätestens nächstes Jahr, seid Ihr doch wieder dabei! Oder nicht? (y)
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum