„Respektlos“: Regisseur verurteilt Tarantinos „Django Unchained“

6
11
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Während Millionen Tarantino-Fans dem Start von „Django Unchained“ bereits entgegen fiebern, übt Regie-Kollege Spike Lee harte Kritik an dem Western. Tarantino gehe geradezu respektlos mit dem Thema Sklaverei um, das Lees Ansicht nach mit einem Ereignis wie dem Holocaust gleichzusetzen ist.

Regisseur Spike Lee („Malcolm X“) ist sauer auf Quentin Tarantino und dessen neuen Film „Django Unchained“. „Die Sklaverei war kein Sergio-Leone-Spaghetti-Western“, twitterte der 55-Jährige als Reaktion auf den mit viel Spannung erwarteten Film. „Sie war ein Holocaust. Meine Vorfahren sind Sklaven. Gestohlen aus Afrika. Ich werde sie ehren“, schrieb der schwarze Regisseur.

In dem Western geht es um einen Ex-Sklaven (Jamie Foxx), der sich gemeinsam mit einem Deutschen (Christoph Waltz) an Sklavenhaltern rächt. „Ich werde das nicht sehen“, sagte Lee vor wenigen Tagen dem „Vibe“-Magazin. „Das ist respektlos gegenüber meinen Vorfahren.“ Der Tarantino-Film startet am 17. Januar in den deutschen Kinos. [dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: "Respektlos": Regisseur verurteilt Tarantinos "Django Unchained" Nun könnte man ja sarkastisch sein und sagen: wären Obamas Vorfahren nicht als Sklaven geholt worden, wäre er heute vielleicht Häuptling eines unbedeutenden Urwaldstamms und nicht US-Präsident
  2. AW: "Respektlos": Regisseur verurteilt Tarantinos "Django Unchained" Dafür ist Obama König der Hominidae bzw. Pan troglodytes. Aber ich schweife ab. Ich denke, dass Django ein klasse Film wird. Erstmal hat er mich im Trailer nicht umgehauen, allerdings habe ich mir diesen nochmal angeschaut. Jetzt hat es mich gepackt. Leonardo di Caprio wird wahrscheinlich wieder eine gute Rolle spielen. Jamy Fox wird bestimmt in der Rolle gut aufgehen.
  3. AW: "Respektlos": Regisseur verurteilt Tarantinos "Django Unchained" Logischerweise habe ich den Film noch nicht gesehen, aber ich gehe definitiv davon aus, dass es ihm an "politischer Korrektheit" mangeln wird. Allerdings würde ich das nicht unbedingt als schlimm bezeichnen, ich kann mir unterm Strich nicht wirklich vorstellen, dass Tarantino die versklavte schwarze Bevölkerung in einem negativen Licht dargestellt hat. Auch wenns nur Mutmaßung ist, ich glaube Spike Lee stört sich an etwas ganz anderem und nimmt die Thematik als Vorwand.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum