„Spider-Man 4“: Kein Venom, Rhys Ifans spielt den Lizard

0
10
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Das Rätseln um den Gegner des freundlichen Superhelden im neuen „Spider-Man“-Film hat vorerst ein Ende. Rhys Ifans wird den Lizard spielen. Venom hingegen soll nicht vorkommen.

Somit ist zumindest einer der Widersacher Spider-Mans im neuen Spielfilm bekannt. Rhys Ifans, bekannt aus Filmen wie „Notting Hill“ oder „Hannibal Rising“, verkörpert in „Spider-Man 4“ den Wissenschaftler Dr. Curt Connors, der zu dem bösartigen Lizard mutiert. Das berichtete der Branchendienst „The Wrap“ am Donnerstagnachmittag (Ortszeit). Weiterhin soll die beliebte Figur Venom nicht in „Spider-Man 4“ vorkommen, hieß es weiter.

Welche weiteren Gegner in dem neuen Spielfilm zu sehen sein werden,bleibt weiterhin unklar. Sony kündigte bereits im Vorfeld an, dass derneue Film inhaltlich nicht an seine Vorgänger anknüpfen wird. PeterParker wird nicht, wie bisher, von Toby Maguire, sondern von AndrewGarfield („The Social Network“) gespielt. Die Frau an seiner Seite wirdseine High-School-Liebe Gwen Stacy, verkörpert von „Zombieland“-StarEmma Stone (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Die Dreharbeiten zu“Spider-Man 4″ werden bereits im Dezember beginnen. OffiziellerRelease-Termin ist der 3. Juli 2012. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum