Steven Spielberg verfilmt Kindheit

0
142
© ktsdesign - Fotolia.com
© ktsdesign - Fotolia.com
Anzeige

Hollywood-Regisseur Steven Spielberg hat für den geplanten Spielfilm angelehnt an seine Kindheit einen weiteren Hauptdarsteller gefunden.

US-Schauspieler Paul Dano (36, „There Will Be Blood“) stoße zu Seth Rogen (38, „Bad Neighbors“) und Michelle Williams (40, „Manchester by the Sea“), teilte Spielbergs Produktionsfirma Amblin am Donnerstag auf Twitter mit.

In dem autobiografisch geprägtem Film soll Dano eine Figur in Anlehnung an Spielbergs Vater Arnold spielen, berichteten die Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“. Williams übernimmt die Mutter-Rolle, Rogen stellt einen Onkel dar. Das Skript für den noch titellosen Film schrieb Spielberg gemeinsam mit Autor Tony Kushner, der auch die Drehbücher für Spielberg-Filme wie „München“, „Lincoln“ und „West Side Story“ lieferte. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen.

Spielberg verbrachte in den 50er Jahren Teile seiner Kindheit im US-Staat Arizona. Mit einer Super-8-mm-Filmkamera, ein Geschenk seines Vaters, drehte er schon als Teenager Filme. Spielbergs Vater war im vorigen August mit 103 Jahren gestorben. Er hatte als Elektroingenieur gearbeitet, war zweimal verheiratet und hatte neben Sohn Steven noch drei Töchter. Der vielfach ausgezeichnete Spielberg wurde mit Hollywood-Filmen wie „Der weiße Hai“, „E.T. – Der Außerirdische“ und „Jurassic Park“ berühmt.

Bildquelle:

  • Kino-Film-Filmklappe-Regie: © ktsdesign - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum