Studie: 3D-Kino steigert Leistungsfähigkeit von Kindern

1
97
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

3D-Filme im Kino sind vor allem für Kinder ein beeindruckendes Erlebnis. Eine neue Studie will herausgefunden haben: 3D-Filme steigern die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit von Kindern.

Anzeige
Kinder erleben beim Schauen von 3D-Filmen einen Trainingseffekt auf ihr Gehirn. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie, die von RealD – einem der weltweit größten Lizenzgeber für 3D-Technologien – durchgeführt wurde. Im Vergleich zu herkömmlichen 2D-Filmen sei die Reaktionsschnelligkeit der Probanden bei 3D-Filmen um ein dreifaches höher gewesen. Die Konzentrationsfähigkeit sei ebenfalls verbessert gewesen. 

Eine um 17 Prozent höhere Herzfrequenz und ein höherer Grad physiologischer Erregung (festgestellt über Messung von Hautreaktionen) stimuliert außerdem den Körper stärker. Außerdem lassen 3D-Filme den Zuschauer tiefer eintauchen: Das Gefühl der „Überraschung“ steigt bei 3D-Filmen um 32 Prozent, die Emotionalität um 13 Prozent. An der Studie nahmen 63 Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren teil. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Und wenn man dann zum 3D-Film noch ein oder zwei Gläschen Hipp oder Alete löffelt dann sind die Goofe auf dem besten Weg zum Nobelpreis! Was für eine gequirlte Sche*iße 3D-Kino als Anabolika für Kinder zu verkaufen, um die Kinosäle und sich die Taschen zu füllen!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum