„Tetris“-Kinofilm wird Sci-Fi-Trilogie

0
18
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der erste Film ist noch nicht im Kino, da planen die Macher hinter der Verfilmung eines der größten Videospielklassiker schon weiter. Nun soll aus „Tetris“ gleich eine komplette Science-Fiction-Trilogie werden.

Anzeige

Videospielverfilmungen gab es schon häufiger, doch großes Kino kam bei den meisten Machwerken nur selten dabei heraus, wenn man beispielsweise an legendäre Film-Katastrophen wie „Super Mario Bros.“ oder die meisten Filme von Uwe Boll („Far Cry“, „Postal“) denkt. Dennoch werden weiter fleißig bekannte Spielmarken für die Leinwand umgedeutet, mit seinem neuesten Projekt hat sich Produzent Larry Kasanoff einer wirklich schweren Aufgabe gewidmet. Wie verfilmt man „Tetris“?

Bereits Ende 2014 war bekannt geworden, dass die Umsetzung des Puzzle-Klassikers einen Science-Fiction-Hintergrund bekommen soll. Nun offenbarte Kasanoff gegenüber dem „Empire Magazine“ noch größere Pläne mit der Marke: Denn es soll gleich eine ganze Trilogie werden. Der Hauptgrund dafür sei, „dass die Story, die wir planen, so riesig ist.“
 
Konkreter wurde der Produzent zum Thema Story jedoch nicht, auch ein möglicher Starttermin für den ersten „Tetris“-Film nannte Kassanof nicht. Die chinesisch-amerikanische Koproduktion soll 80 Millionen US-Dollar kosten. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert