Thomas Ohrner wieder in „Das Haus der Krokodile“ zu sehen

0
91
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

36 Jahre nach „Das Haus der Krokodile“ kehrt Schauspieler und Moderator Thomas Ohrner zurück zu den Anfängen seiner Karriere. In der Kinoversion der ehemaligen ARD-Serie spielt er diesmal den Vater von Victor.

Anzeige

Man habe ihn ein wenig zu diesem Auftritt überreden müssen, denn „Dinge, die so lange zurückliegen, sind für mich abgeschlossen“, sagte Thomas Ohrner der „Bild am Sonntag“. In dem am Donnerstag startenden Kinofilm „Haus der Krokodile“ schlüpft er in die Rolle des Vaters von Victor.
 
Ohrner habe „einen netten Brief von den Regisseuren“ erhalten in dem sie schrieben: „Wir haben Dich damals im ‚Haus der Krokodile‘ gesehen. Das war der Grund, weshalb wir in die Filmbranche gegangen sind.“ Da konnte er nicht Nein sagen.

Mit „Das Haus der Krokodile“ begann die Teenager-Karriere von Thomas Ohrner. Zu sehen war er aber auch in „Timm Thaler“ (1979) und „Manni, der Libero“ (1981).
 
„Das Haus der Krokodile“ beruht auf dem Kinderroman von Helmut Ballot und wurde als sechsteilige Kinderserie von der ARD für das Fernsehen verfilmt und 1976 ausgestrahlt. Gedreht wurde die Serie im Münchner Stadtteil Bogenhausen. Regie führte damals Wilhelm ten Haaf. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum