„Transformers 4“: Tyrese Gibson rechnet mit Bay und Shia LaBeouf

0
12
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Regisseur Michael Bay und Hauptdarsteller Shia LaBeouf hatten eigentlich angekündigt, keinen weiteren „Transformers“-Film drehen zu wollen. Laut Schauspieler Tyrese Gibson könnte es aber anders kommen: Die beiden bräuchten „nur eine kreative Pause“.

Weil „Transformers 3“ mit einem Einspielergebnis von über einer Milliarde Dollar sehr erfolgreich sei, ist es verständlich für Gibson, dass LaBeouf und Bay sich in der nächsten Zeit anderen Projekten zuwenden möchten. Das sagte er dem Branchendienst „Movie Web“ am Samstagmittag (Ortszeit). Es sei notwendig, sich als Künstler stets weiterzuentwickeln, hieß es.

Mit einem vollständigen Bruch der beiden rechnet Tyrese Gibson allerdings nicht. Da es weltweit so viele „Transformers“-Fans gebe, wäre es „total verrückt, diese zu enttäuschen und keinen weitere Film zu drehen“, hieß es weiter. Es sei „unmöglich“, dass sie den Robotern für immer den Rücken kehren. Er hoffe, bereits „in zwei bis drei Jahren“ einen weiteren „Transformers“-Film mit Regisseur Michael Bay und Hauptdarsteller Shia LaBeouf drehen zu können, so Gibson.

Im Mittelpunkt von „Transformers“ stehen Kampfroboter, die sich nach Belieben in Fahrzeuge transformieren können. Der dritte Teil der Filmreihe kam im Juli in die Kinos weltweit und legte einen Rekordstart hin. An seinem ersten Kinowochenende spielte der Film weltweit 372 Millionen Dollar (255 Millionen Euro) ein (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum