„Twilight“-Regisseur inszeniert neuen „Daredevil“-Film

0
10
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der britische Filmemacher David Slade wird eine zweite Verfilmung des Comics „Daredevil“ inszenieren. Die Handlung soll auf der Geschichte „Born Again“ von Autor Frank Miller basieren.

Slade habe einen Vertrag mit dem verantwortlichen Studio 20th Century Fox geschlossen, um bei dem Nachfolger zu dem Action-Streifen „Daredevil“ aus dem Jahr 2003 Regie zu führen, wie der Branchendienst „Variety“ am Mittwochnachmittag (Ortszeit) berichtete. Der 41-jährige Filmemacher brachte zuletzt den Unterhaltungsfilm „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ auf die Leinwand. Auch für die Thriller „Hard Candy“ und „30 Days of Night“ war Slade verantwortlich.

Dem Portal „Hollywood Reporter“ zufolge werde Slade den „Daredevil“-Comic „Born Again“ von Autor Frank Miller („Sin City“) verfilmen. Darin erfährt der Schurke Kingpin von der wahren Identität des Superhelden und versucht, dessen Leben systematisch zu zerstören.

„Spider-Man“-Schöpfer Stan Lee entwickelte die Figur des „Daredevil“ in den 60er Jahren. Bei dem Superhelden handelt es sich um einen blinden Anwalt, der mit radioaktivem Material in Kontakt kommt und daraufhin übermenschliche Kräfte entwickelt.

Die erste Verfilmung des Titels von Regisseur Mark Steven Johnson („Ghost Rider“) ist bereits sei April 2009 auf Blu-ray erhältlich. Die Scheibe enthält den Streifen in HD-Qualität sowie Audiokommentare, Hintergrundinformationen zu dem Comic und ein Making-Of. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum