US-Kino-Charts: „Der König der Löwen“ erobert die Spitze in 3D

1
16
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Insgesamt 17 Jahre nach seinem ersten Release kam Disneys „Der König der Löwen“ in der vergangenen Woche in 3D in die US-Kinos. Erneut begeisterte der Trickfilm sein Publikum: Keinen anderen Film wollten so viele Kinogänger sehen.

Anzeige

Seit seinem US-Kinostart am vergangenen Freitag spielte der Disney-Streifen 29,3 Millionen Dollar ein, wie das Marktforschungsunternehmen Rentrak am Sonntagabend (Ortszeit) bekannt gab. Im Vorfeld hatte das Studio mitgeteilt, dass es sich mit der 3D-Neuauflage Einnahmen von rund 20 Millionen erhoffe. Hierzulande kommt der 3D-Streifen am 10. November neu in die Kinos.

Einen Platz abgeben musste allerdings Vorwochensieger „Contagion“. Der Thriller von Steven Soderbergh nahm in dieser Woche 14,5 Millionen Dollar ein und landete somit auf Platz 2 der US-Kino-Charts. Nicolas Windings Actionstreifen „Drive“ schaffte es als Neueinsteiger auf den dritten Rang.
 
 

Die US-Kino-Charts im Überblick:

1. Der König der Löwen 3D ($ 29,3 Mio.)
2. Contagion ($ 14,5 Mio.)
3. Drive ($ 11 Mio.)
4. The Help ($ 6,4 Mio.)
5. Straw Dogs ($ 5 Mio.)
6. Don’t Know How She Does It ($ 4,5 Mio.)
7. The Debt ($ 2,9 Mio.)
8. Warrior ($ 2,7 Mio.)
9. Planet der Affen: Prevolution ($ 2,6 Mio.)
10. Colombiana ($ 2,2 Mio.)

(Quelle: Rentrak)
[dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: US-Kino-Charts: "Der König der Löwen" erobert die Spitze in 3D 17 Jahre? Klar, wer damals Kind war hat heute selber Kinder, und schleppt diese gleich in den Film. So macht Disney das doch immer, oder? Ich musste als Kind auch das Dschungelbuch im Kino sehen, weil mein Vater das früher ganz toll fand. Mich haben Filme in denen zu viel gesungen wird aber schon als Kind genervt...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum