US-Kinocharts: 007 auch in den Staaten Spitze

0
11
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem Deutschland bereits seit einer Woche im Bond-Fieber ist, startete „Skyfall“ vor dem Wochenende nun auch in den USA und legte dort den besten 007-Start aller Zeiten hin.

In Deutschland konnte „Skyfall“ in der vergangenen Woche bereits einen Traumstart hinlegen. Jetzt ist der neueste Bond-Streifen auch in den USA angelaufen und hat gleich auf Anhieb alle bisherigen 007-Startrekorde eingestellt. Mit einen Einspielergebnis von 88,7 Millionen US-Dollar war der neueste Bond sogar um einiges erfolgreicher als sein Vorgänger „Ein Quantum Trost“, der in der Startwoche 2008 nur 67,5 Millionen Dollar eingespielt hatte.

Mit deutlichem Abstand folgte auf Platz 2 „Ralph reicht’s“. Der Film spielte in der zweiten Woche 33,0 Millionen Dollar ein und verbesserte sein Gesamtergebnis somit auf 93,6 Millionen US-Dollar. Auf den dritten Platz kam „Flight“ mit einem Einspiel von 14,8 Millionen US-Dollar. Das Gesamtboxoffice stieg damit in der zweiten Woche auf 47,5 Millionen Dollar. Als Vierter ging in der vergangenen Woche „Argo“ über die Ziellinie. Der Thriller von und mit Ben Affleck spielte nochmals 6,7 Millionen US-Dollar ein und verbesserte sein Gesamtergebnis auf 85,7 Millionen Dollar. Weitere 4,0 Millionen Dollar Einspielerlöse gab es für „96 Hours – Taken 2“. Der Film konnte sein Gesamtergebnis damit auf 131,2 Millionen US-Dollar erhöhen. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum