US-Kinocharts: Baseball-Star schlägt „Scary Movie“

0
13
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Seit dieser Woche werden in den US-Kinos wieder allerlei Horror-Streifen aufs Korn genommen, denn „Scary Movie“ stürmt zum mittlerweile fünften Mal die Leinwände. Gegen Baseball-Legende Jackie Robinson kam die Komödie aber nicht an.

Fans der Reihe haben bereits sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet, seit vergangener Woche ist sie nun endlich in den US-Kinos zu sehen: „Scary Movie 5“. Trotz des bereits fünften Teils kann sich die Komödie nicht über mangelndes Interesse beklagen: 15,2 Millionen Dollar spülte der Film an seinem ersten Wochenende in die Kinokassen, was ihm auf anhieb den zweiten Platz in den US-amerikanischen Kinocharts einbrachte. 

Gold ging dagegen an das Bio-Pic „42“, die das Leben des afroamerikanischen Baseball-Superstars Jackie Robinson nachzeichnet. Der Film von Brian Helgeland setzte zum Start 27,2 Millionen Dollar um und ließ die Konkurrenz damit chancenlos hinter sich zurück. Rang drei holten sich die steinzeitlichen „Croods“, die ihr Gesamtergebnis um weitere 13,2 Millionen Dollar auf insgesamt 143 Millionen Dollar nach vier Wochen verbessern konnten.
 
Actionreich geht es derweil auf dem vierten Platz weiter. „G.I. Joe – Die Abrechnung“ spielte in den vergangenen Tagen 10,8 Millionen Dollar ein und platzierte sich somit vor Sam Raimis „Evil Dead“, der auf 9,5 Millionen Dollar Einspiel in seiner zweiten Woche kam. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum