US-Kinocharts: „Fast & Furious“ hängt „Hangover “ ab

0
6
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

In den US-Kinos sind vergangene Woche gleich mehrere großer Filme an den Start gegangen. Mit mehr als 120 Millionen Dollar Einspiel konnte „Fast & Furious 6“ die Konkurrenten von „Hangover 3“ und „Epic“ dabei locker hinter sich lassen.

Die US-Kino blicken auf ein überaus erfolgreiches Wochenende zurück, denn gleich drei filmische Schwergewichte haben sich nach ihrem Einstand in den vergangenen Tagen ein wahres Wettrennen um die Gunst der Zuschauer geliefert. Als strahlender Sieger konnte sich dabei die Muskelprotze aus „Fast & Furious 6“ feiern, die ganze 122 Millionen US-Dollar an ihrem ersten Wochenende umsetzen konnten. Damit holte sich der mittlerweile sechste Teil der beliebten Action-Reihe klar die Spitzenposition in den US-Kinocharts.

Auch das Wolfsrudel aus „Hangover 3“ griff nach dem Thron, musste sich aber der Übermacht von Vin Diesel und Co. geschlagen geben. Das dritte und letzte Abenteuer des chaotischen Trios konnte in den vergangenen Tagen insgesamt 51 Millionen Dollar in die Kassen spülen und landete damit knapp vor dem Science-Fiction-Spektakel „Star Trek Into Darkness“, das in seiner zweiten Woche weitere 48 Millionen Dollar einspielen und damit sein Gesamtergebnis auf 157 Millionne Dollar verbessern konnte.
 
Rang vier holte sich schließlich der dritte Neueinsteiger „Epic – Verborgenes Königreich“, der zum Start 44 Millionen US-Dollar umsetzen konnte. Auf Platz fünf hält sich derweil der Marvel-Held „Iron Man 3“, der dank zusätzlichen 24,6 Millionen Dollar Einspiel derzeit bei einem Gesamtergebnis von 373 Millionen Dollar rangiert. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum