US-Kinocharts: „Iron Man 3“ legt Rekord-Start hin

0
11
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

„Iron Man 3“ ist auf Rekordjagd. In den USA konnte der Film den zweitbesten Filmstart aller Zeiten für sich verbuchen. Die Konkurrenz sieht dagegen blass aus.

Grandioser US-Start für „Iron Man 3“. Der dritte Teil der Comic-Verfilmung mutierte wie erwartet zum Blockbuster – und konnte in den USA am Startwochenende 175,3 Millionen Dollar einspielen. Damit verzeichnete Teil drei der Erflogsserie den zweitbesten Kinostart aller Zeiten. Nur „Marvel’s The Avengers“, in dem der Iron Man auch zu sehen ist, startete in den USA mit Einnahmen von 207,4 Millionen Dollar besser.

Rang zwei des amerikanischen Kinocharts wird von Vorwochensieger „Pain & Gain“ belegt, der an seinem zweiten Wochenende nur noch 7,6 Millionen Dollar einspielte und damit auf insgesamt 33,6 Million Dollar Umsatz kommt. „42“ kam an seinem vierten Wochenende auf 6,2 Millionen Dollar und konnte bisher insgesamt 78,3 Millionen einspielen, während Tom Cruise mit „Oblivion“ weitere 5,8 Milllionen an den Kinokassen einnahm und Platz vier belegte.
 
„Die Croods“ kam mit 4,8 Millionen Dollar wie schon in der Vorwoche auf Platz fünf und konnte bisher 168,7 Millionen Dollar umsetzen. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum