US-Kinocharts: Sturm „Sandy“ drückt die Besuche

0
9
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Ein schwieriges Wochenende für die US-Kinos. Aufgrund des drohenden Sturms „Sandy“ blieben offenbar viele US-Amerikaner lieber in den eigenen vier Wänden, anstatt das Kino zu besuchen. Platz Eins sicherte sich mit einem Einspiel von gerade einmal 12,4 Millionen Dollar der Thriller „Argo“.

Ein Film, der erst in seiner dritten Woche die Spitzenposition der Kinocharts erklimmen kann, ist durchaus außergewöhnlich. „Argo“ mit Ben Afflek gelang dieses Kunststück in der vergangenen Woche in den US-Kinos. Das Einspiel blieb jedoch aufgrund der Sturmangst der Amerikaner bescheiden. Nur 12,4 Millionen Dollar spielte der Streifen ein und verbesserte sein Gesamtergebnis damit auf 60,8 Millionen Dollar.

Platz Zwei erreichte „Hotel Transsilvanien“ mit gerade einmal 9,5 Millionen US-Dollar Einspiel. Das Gesamtergebnis des Film liegt mittlerweile aber immerhin bei 130,4 Millionen Dollar. „Cloud Atlas“ mit Tom Hanks startete in der vergangenen Woche neu und erreichte den dritten Platz mit einem Ergebnis von 9,4 Millionen Dollar. Auf Platz Vier folgte mit 8,7 Millionen US-Dollar „Paranormal Activity 4“ (Gesamtergebnis 42,6 Millionen Dollar). Den fünften Platz teilten sich mit jeweils 8,0 Millionen US-Dollar Einspiel „96 Hours: Talen 2“ und „Silent Hill: Revelation„.  [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum