US-Kinocharts: „Tribute von Panem“ nicht zu toppen

0
12
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Auch in der vierten Woche war „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ nicht vom Thron der nordamerikanischen Kinocharts zu stoßen. Höchster Neueinsteiger waren die „Stooges“.

Am vierten Wochenende spielte das dystopische Drama an den amerikanischen und kanadischen Kinokassen noch einmal 21,5 Millionen Dollar ein (rund 16,4 Millionen Euro) und brachte das Gesamteinspielergebnis auf 337 Millionene Dollar, berichtete das Internetportal „IMDB“ am Sonntag. Höchster Neueinsteiger war die Komödie „The Three Stooges“, welche von den Farrelly-Brüdern inszeniert wurde. Mit Einnahmen in Höhe von 17,1 Millionen Dollar reichte es zu Rang zwei.

Platz drei sicherte sich der Horror-Streifen „The Cabin In The Woods“, der es zum Start auf 14,8 Millionen Dollar brachte. James Camerons 3D-Version der „Titanic“ musste eine Position abgeben und spielte zum 100. Jahrestag des Unglücks 11,6 Millionen Dollar ein. Gleich drei Plätze abgeben musste „American Reunion“. Der neue Ableger der „American Pie“-Serie setzte in der zweiten Woche nur noch 10,6 Millionen Dollar um. Nicht mehr unter den Top Ten vertreten ist Disneys Sorgenkind „John Carter“.

1  Die Tribute von Panem – The Hunger Games  $21.5 Mio.
2  The Three Stooges $17.1 Mio.
3  The Cabin in the Woods $14.8 Mio.
4  Titanic $11.6 Mio.
5  American Reunion $10.6 Mio
6  Spieglein Spieglein $7 Mio.
7  Zorn der Titanen $6.91 Mio.
8  21 Jump Street $6.8 Mio.
9  Lockout $6.25 Mio.
10  Der Lorax $3.02 Mio. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum