Wirbel um Steve Bannon beim Filmfest Venedig

0
6
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

Steve Bannon, ehemaliger Chefstratege von US-Präsident Donald Trump, sorgt beim Filmfestival Venedig für Wirbel.

Am Mittwoch wurde die Dokumentation „American Dharma“ mit Bannon gezeigt. Er sei allerdings weder ein offizieller Gast des Festivals, noch gehöre er zur Delegation des Films, erklärte das Festival auf Anfrage. Man habe jedoch „gehört“, dass Bannon in Venedig sei. Ob er am Nachmittag zur Premiere des Films im Sala Grande kommen würde, war unklar.

„American Dharma“ ist die neue Dokumentation des Oscarpreisträgers Errol Morris. Der 70-jährige Morris traf sich dafür mit Bannon (64) und befragte ihn zu seinem Werdegang, seinen Ambitionen und seiner Rolle im Wahlkampf von Trump. Das Werk läuft bei den Festspielen außer Konkurrenz.

Der US-Amerikaner Morris ist bekannt für seine Dokus: In „The Fog of War“ porträtierte er den ehemaligen US-Verteidigungsminister Robert S. McNamara. 2004 gewann Morris für den Film den Oscar für die beste Dokumentation. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum