Zauberer und Piraten begeistern deutsche Kino-Fans

0
14
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Piraten und Zauberschüler haben in den vergangenen zwölf Monaten für volle Kinosäle gesorgt. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ führt die Jahres-Kino-Charts an, gefolgt von „Fluch der Karibik 4“.

Anzeige

Wie die Kino-Jahresauswertung des Quotenspezialisten Media Control ergab, fieberten insgesamt 6,43 Millionen Zauberlehrlinge bis einschließlich 25. Dezember mit Harry Potter und seinen Freunden bei dessn Endkampf gegen Lord Voldemort mit. Das Ende der Fantasy-Saga war damit hierzulande der meistgesehen Streifen des Jahres. Dahinter schiffte sich Rob Marshalls Blockbuster „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ ein. Der 3D-Film um Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) heuerte 4,37 Millionen Freibeuter an.

An dritter Stelle konnte ein deutsches Film-Ensemble jubeln. Die Familienkomödie „Kokowääh“ mit und von Til Schweiger, der sowohl das Drehbuch schrieb, Regie führte und die Hauptrolle spielte, lockte insgesamt 4,30 Millionen Film-Fans in die Lichtspielhäuser. Knapp dahinter wurde es feucht fröhlich.
 
Die US-Komödie „Hangover 2“ begeisterte 4,08 Millionen Besucher. Der Film war damit fast doppelt so erfolgreich wie sein Vorgänger im Jahr 2009. Die vampirische Hochzeit im vierten Teil der „Twilight“-Saga muss sich mit Platz fünf begnügen. „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil eins“ verwandelte 3,11 Millionen Zuschauer. [js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum