Zimmer erwartet keinen Oscar – „Dark Knight Rises“ wichtiger

0
16
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der in Deutschland geborene Komponist und Oscarpreisträger Hans Zimmer rechnet nicht damit, im kommenden Jahr für einen Academy-Award nominiert zu werden. Er wolle sich zudem auf seine Arbeit an Christopher Nolans „The Dark Knight Rises“ konzentrieren.

Er wolle die Oscar-Verleihung im kommenden Jahr in Ruhe beobachten, sagte der 54-Jährige dem Branchendienst „Hollywood Reporter“ am Sonntagnachmittag (Ortszeit). Wenn man selbst nominiert sei, habe man diese Möglichkeit nicht, sagte er. Stattdessen wolle er sich verstärkt auf seine Arbeit an dem neuen Batman-Film „The Dark Knight Rises“ konzentrieren, den Regisseur Christopher Nolan derzeit dreht.

Zimmer wies zudem darauf hin, dass er im vergangenen Jahr kaum wirklich neue Musik geschaffen habe: Seine Melodien in Disneys „Fluch der Karibik 4 – Fremde Gezeiten“ hätten auf den Vorgängern aufgebaut. Auf seine Musik in der Animationskomödie „Rango“ sei er zwar stolz. Oscar-Potential habe sie allerdings nicht, so Zimmer.

Der in Frankfurt geborene Komponist gewann zuletzt im Jahr 1995 einen Oscar für den Soundtrack des Zeichentrickfilms „Der König der Löwen“. Im gleichen Jahr erhielt er dafür auch einen Golden Globe, den er sechs Jahre später mit seiner „Gladiator“-Musik erneut für sich entscheiden konnte. Im vergangenen Jahr erhielt Zimmer einen Stern auf dem berühmten Walk of Fame in Los Angeles (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum