„Anna K“: Netflix kündigt erste russische Eigenproduktion an

6
184
Netflix
© Netflix
Anzeige

Mit einer Tolstoi-Verfilmung – Arbeitstitel „Anna K“ – beginnt Netflix das Serienproduzieren in Russland. Die erste Eigenproduktion aus Russland soll eine aktualisierte Verfilmung von „Anna Karenina“ werden.

Netflix hat dieser Tage eine neue Serie angekündigt, die für den Streaming-Anbieter die erste russische Eigenproduktion sein wird. „Anna K“, so der Arbeitstitel, soll eine aufwändige und zeitgenössische Verfilmung von Leo Tolstois Romanklassiker „Anna Karenina“ werden. Swetlana Chodtschenkowa, die aus dem Film „Dame, König, As, Spion“ oder auch aus „Die Dunkle Gräfin“ bekannt ist, wird die namensgebende Titelheldin spielen. Als Frau des zukünftigen Gouverneurs von St. Petersburg fängt diese eine Affäre mit dem Erben eines Aluminiumimperiums an. Die Handlung des Romans wird dabei in das heutige Russland verlegt.

Michael Azzolino, Director Original Series bei Netflix und damit direkt verantwortlich für die Serie, erklärt, man sei „stolz darauf, unsere russische Serie mit 1-2-3 Production bekanntgeben zu dürfen“. So wolle man die Netflix-Mitglieder in Russland und auch dem Rest der Welt begeistern. Gedreht wird in Moskau und St. Petersburg. Einen genauen Starttermin für „Anna K“ kündigte man indes noch nicht an.

Bildquelle:

  • Logo_Netflix: © Netflix

6 Kommentare im Forum

  1. Meinst Du Russian Affairs? Hatte mich auf den russischen o Ton gefreut, aber boah... So viele schreckliche Sex-Szenen, alles übertrieben und entwickelt sich in Richtung "Jeder mit jedem im Bett" bäh
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum