ARD Debüt 2023: Jeden Monat ein neuer Nachwuchsfilm

0
95
Schriftzug ARD Debüt vor buntem Schmetterling
Foto: ARD
Anzeige

Die Reihe „ARD Debüt“ will 2023 jeden Monat einen neuen Film von einem Nachwuchsregisseur oder einer -regisseurin im Ersten und in der Mediathek zeigen.

Anzeige

Als bunt, vielfältig, divers und authentisch bezeichnet die ARD die ausgewählten Filme für die Debüt-Reihe 2023. Der Auftaktfilm „1986“ soll etwa in die verbotene Zone rund um den ehemaligen Reaktor von Tschernobyl führen, während die prominente Schauspielerin Franka Potente in ihrem Regiedebüt „Home“ eine Geschichte aus dem ländlichen Amerika erzählt.

Mit dabei sind außerdem die äußerst eigensinnigen und filmisch innovativ inszenierten Genremixturen „Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?“ über eine Romanze in der georgischen Stadt Kutaissi oder auch die marxistische Vampirkomödie „Blutsauger“. Beide ARD-Debüt-Filme feierten ihre Weltpremieren auf der Berlinale 2021 und 2022.

Jeden Monat gibt es laut ARD einen neuen Debütfilm in der ARD Mediathek und an jedem ersten Sonntag im Ersten zu sehen.

Die Filme von ARD Debüt 2023

  • 1986
  • Home
  • Notes of Berlin
  • Trübe Wolken
  • Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?
  • Sommer auf drei Rädern
  • Bulldog
  • Am Ende der Worte
  • Niemand ist bei den Kälbern
  • Die Adern der Welt
  • Blutsauger
  • Das Mädchen mit den goldenen Händen

Quelle: ARD

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum