Via Peacock: Der Prinz von „Bel-Air“ kehrt heute bei Sky zurück

2
735
Logo der Peacock-Originalserie
™ and © 2021 Peacock TV LLC. All Rights Reserved.
Anzeige

„Der Prinz von Bel-Air“ machte Will Smith zum Publikumsliebling und begründete dessen große Karriere. Nun hat er die Story als Drama neu aufgelegt, das ab heute via Peacock bei Sky zu sehen ist.

Anzeige

Mehr als dreißig Jahre nachdem das Leben des „Prinz von Bel-Air“ zum ersten Mal auf den Kopf gestellt wurde, startet mit „Bel-Air“ eine packende Neuinterpretation der ikonischen Sitcom. Das Peacock Original ist ab dem 14. Februar in der Originalfassung exklusiv auf Sky Q und Sky Ticket auf Abruf verfügbar. 

Darum geht es bei der Rückkehr nach „Bel-Air“

Das Peacock Original „Bel-Air“ ist eine Dramaserie, die die beliebte Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ durch eine frische Perspektive neuinterpretiert und Will auf seiner komplizierten Reise von den Straßen West-Philadelphias zu den Villen von Bel-Air begleitet. Während diese unterschiedlichen Welten aufeinanderprallen, glaubt Will an eine zweite Chance. Aber er muss lernen, in einer ihm fremden Welt voller Konflikte, Emotionen und Vorurteile zurechtzukommen.

Will Smith Agiert als produzent

Ex-Hauptdarsteller Will Smith produziert „Bel-Air“. Die Inspiration rührte von Morgan Coopers viralem Trailer her, der die Sitcom der 90er Jahre neu interpretierte. Die neue Serie wirft dabei einen unverfälschten Blick auf eine Welt des Stolzes, des Stils und der Sehnsucht, während die Serie Wills komplexe Reise aus einem zeitgemäßen Blickwinkel betrachtet. 

Zum Cast der Serie gehören unter anderem Jabari Banks als Will, Adrian Holmes als Phillip Banks, Cassandra Freeman als Vivian Banks und Olly Sholotan als Carlton Banks. Morgan Cooper ist Regisseur, Co-Autor und ausführender Produzent. T.J. Brady und Rasheed Newson fungieren als Showrunner und ausführende Produzenten.

Quelle: Sky Deutschland

Bildquelle:

  • df-bel-air-logo: Sky
Anzeige

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum