DF-Hintergrundartikel: Neue Funktionen bei Telekoms Entertain

0
6
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Die Online-Datenbank von DIGITALFERNSEHEN.de wird fortlaufend um neue Hintergrundartikel erweitert. In dieser Woche erfahren Sie mehr über die neuen Funktionen bei Entertain, dem IPTV-Angebot der Telekom, sowie Sonys neues 3D-Kopfkino HMZ-T2.

Entertain – Zusatzfunktionen unter der Lupe

 
Mit Bedienkomfort und reichhaltigen Zusatzfunktionen will die Telekom Nutzer zu Entertain locken. Neben dem klassischen TV-Empfang setzt der Telekommunikationsanbieter vor allem auf Apps, welche zeitversetztes Fernsehen ermöglichen, sowie Interaktivität. Die Steuerung des Receivers über das Netzwerk bzw. Internet geht hier ebenso wie eine sehr schnelle Nutzung von Internetvideotheken. Doch auch einige klassische Anwendung wertet die Telekom beim Angebot „Entertain“ durch kleine Zusatzfunktionen und Kniffe auf. Wir zeigen Ihnen anhand der einzelnen Funktionen, wo die Vorteile des IPTV-Angebotes liegen, verschweigen allerdings auch eventuelle Nachteile nicht.
 
Musikfernsehen
 
Musikfernsehen wird im Entertain-Angebot groß geschrieben. Innerhalb des für 4,95 Euro angebotenen Musik-Paketes sind neun Video-Abspielkanäle von MTV über VH-1 bis hin zu Gute Laune TV enthalten. Die Besonderheit ist QTom Plus. Hinter dem doch außergewöhnlichen Name versteckt sich kein Musiksender im klassischen Sinne, sondern eine interaktive Musikplattform, über die der Nutzer individuell seine Musikvideos nach seinem Geschmack auswählen kann.
 
Um welche Funktionen Entertain in den letzten Monat noch ergänzt wurde, erfahren Sie hier.
 Merida

 
Mit schöner Regelmäßigkeit liefern die kalifornischen Pixar-Studios einen CGI-Hit nach dem anderen ab. Da macht das Exemplar von 2012 keine Ausnahem: Die erfrischende Story rund um die mutige schottische Königstochter Merida sprüht nur so vor Witz und Einfallsreichtum und ist ein technisch atemberaubender Augenschmaus.
 
Sie hat krauses, feuerrotes Lockenhaar und will sich von ihrer Mutter nicht vorschreiben lassen, wie sie ihr Leben zu gestalten hat. Merida ist Pixars neuste Heldin, die zusammen mit ihren Eltern auf eine harte Probe gestellt wird. Statt einen der Söhne der benachbarten Stammesfürsten zu heiraten, will sie lieber ihrer Mutter eins auswischen.
 
Von einer Schamanin erhält sie einen verzauberten Kuchen, der aus der Königin einen schwarzen Grizzly macht. Blöderweise hat genau so einer ein paar Jahre zuvor die Familie angegriffen und dem Vater, König Fergus, eines Beines entledigt. Durch diesen Vorfall geprägt, jagt der König nun die eigene Frau auf Leben und Tod, und nur Merida und ihre Brüder können sie vor ihrem endgültigen Schicksal bewahren.
 
Alle weiteren Details zu „Merida“ sowie ein Interview mit Regisseur Mark Andrews finden Sie hier.
 Großes Kino ist Kopfsache: Sonys HMZ-T2

 
Mit dem 3D-Kopfkino revolutionierte Sony 2011 die 3D-Darstellung: Keine Doppelkonturen und kein Helligkeitsverlust im Vergleich zur 2D-Wiedergabe. Doch der geringe Tragekomfort untergrub die guten Ansätze. Nun präsentiert Sony das HMZ-T2, eine kompaktere, leichtere Variante des 3D-Kopfkinos.
 
Das Grundprinzip bleibt auch bei der überarbeiteten Version unverändert: Sie schließen Quellen mittels HDMI-Kabel an einer unscheinbaren schwarzen Box an, die gleichzeitig über ein Netzkabel gespeist wird. Zum 3D-Kopfkino führt ein rund dreieinhalb Meter langes Kabel, das die Bild- und Toninformationen transportiert.
 
Richtig portabel fällt das HMZ-T2 deshalb nicht aus: Im Gegensatz zu akkubetriebenen Modellen ist das HMZ-T2 nur für den stationären Betrieb geeignet, übertrifft die Konkurrenzmodelle bei der Bildqualität aber dafür deutlich. Gleichfalls tritt keine Ermüdung beim 3D-Genuss auf, denn vorgelagerte Linsen lassen Sie weit in die Ferne blicken: Brillenträger sollten die Sehhilfe also nicht ablegen.
 
Womit Sonys 3D-Kopfkino HMZ-T2 noch alles zu überzeugen sucht und wo seine Vor- wie Nachteile liegen, erfahren Sie in unserem neuesten Hintergrundbericht.
 DF-Artikeldatenbank – Alle Artikel im Überblick
[red]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum