Entertain to Go ab Dezember auch für Android

2
9
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Entertain to Go wird ab Dezember nicht mehr nur Apple-Usern vorbehalten sein. Wie die Deutsche Telekom ankündigte, soll die entsprechende App dann auch für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem verfügbar sein.

Auch Nutzer von Smartphones und Tablets mit dem Google-Betriebsystem Android können ab Dezember den mobilen TV-Dienst Entertain to Go der Deutschen Telekom nutzen. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Erst am gestrigen Mittwoch hatte die Telekom eine entsprechende App für Apples iPhone veröffentlicht. Bislang war der Dienst lediglich für iPad-Besitzer verfügbar gewesen.

Entertain to Go ermöglicht die Wiedergabe der TV-Sender über Entertain auch auf dem Smartphone oder Tablet. Unterstützt wird der Dienst derzeit von rund 40 TV-Sendern die über das IPTV-Angebot Entertain verfügbar sind. Möglich ist die mobile Wiedergabe bislang allerdings nur über WLAN im Heimnetzwerk und nicht unterwegs über Mobilfunk.
 
Während der Download der App aus dem App-Store kostenlos ist, benötigen Entertain-Kunden für die Nutzung die Tarife Premium oder Comfort und können den Dienst darüber für einen Aufpreis von 4,95 Euro monatlich nutzen. Zusätzlich zum Streaming von Live-TV können Nutzer über Entertain to Go auch über WLAN und Mobilfunk auf die Online-Videothek mit einer großen Zahl an Filmen und Serien zugreifen.
 
Zur Homepage der Deutschen Telekom[ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Entertain to Go ab Dezember auch für Android Die Telekom hat auch etwas mehr Geld und Ahnung als Sky, auch die Einschränkungen, die mit dieser App verbunden sind, sind nicht ohne. Hinzu kommt, dass der Telekom andere Rechteinhaber im Nacken sitzen als Sky. Sky Sport News für Android zeigt ja gerade, dass Sky auf Unterstützung Dritter angewiesen ist.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum