Fünfte Staffel von „Better Call Saul“ startet bei Netflix

0
2550
© Netflix

Die Prequelserie zu „Breaking Bad“ geht weiter: Der Trickbetrüger Jimmy McGill wird zum halbseidenen Strafverteidiger Saul Goodmann – und das Publikum liebt ihn. Mittlerweile ist auch der eiskalte Drogenboss „Gus“ Fring aus „Breaking Bad“ auf den Plan getreten.

Am Montag 24. Februar ist es endlich so weit – die Transformation des durchtriebenen Schlingels Jimmy McGill zum Unterwelt-Anwalt Saul Goodman biegt so langsam auf die Zielgerade ein.

Über vier Staffeln hat die Prequelserie zum Welterfolg „Breaking Bad“ um den krebskranken Chemielehrer und späteren Drogen-Kingpin Walter White bereits das Publikum begeistert. Nun darf Bob Odenkirk seine gefeierte Performance in der Hauptrolle von „Better Call Saul“ mit einer fünften Staffel krönen. Auch der Publikumsliebling und harte Knochen „Mike“ Ehrmantraut wird wieder mit von der Partie sein.

Die neuen Folgen der wohlabgeschmeckten Mischung aus Krimi-Thriller und Komödie sind weiterhin im US-amerikanischen Albuquerque angesiedelt und ab dem 24. Februar bei Streamingdienst Netflix zu sehen.

Bildquelle:

  • Better-Call-Saul-Netflix: © Netflix

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum