„Fußballgott“ Carsten Jancker startet Web-Format

0
219
© MHsportsmarketing/Katharina Schiffl
Anzeige

Vize-Weltmeister und Champions League Sieger Carsten Jancker geht mit einem eigenem Video Podcast an den Start: „MyPodCarsten“.

Sportlegende Carsten Jancker geht mit der Zeit: Sein Podcast „MyPodCarsten“ gibt Einblicke in die Fußball- und Sportwelt. Alle 14 Tage soll eine neue Episode des neuen Online-Formats erscheinen. Die Co-Moderation übernimmt Kevin Piticev, der eigentlich Moderator bei Radio Energy ist.

Jancker freut sich auf das neue Projekt: „Wir freuen uns total darauf, das neue Format zu präsentieren. Alles in allem bin ich fast so aufgeregt, wie wenn ich die Champions League Hymne höre. Wir werden den Menschen hoffentlich das geben können, was sie wollen. Ich bringe das, was interessiert, viele Themen sowie Gäste.“ Dabei hofft er auf ein wachsendes Publikum. Ziel sei es, „Qualität und Insights abseits des Mainstream zu liefern.“

Der erste Gast war ÖFB Unter 18 Cheftrainer und Austria Wien Legende Manfred Zsak. Jancker und Piticev gehen darin auf die Suche nach der besten Liga der Welt und wollen von ihm wissen, wie wichtig ein Auslandstransfer in jungen Jahren für einen Spieler sein kann. Die Folge ist seit dem 2. Oktober verfügbar.

„MyPodCarsten“ ist alle 14 Tage auf dem YouTube Kanal der MHsportsagents als Video anzusehen beziehungsweise als Podcast auf allen gängigen Plattformen, wie zum Beispiel Apple Podcasts, Spotify und Google Podcasts zu hören. Sämtliche Episoden sowie Bonusmaterial kann man zudem auf der Website zum Podcast abrufen. Produziert wird der Podcast von MHsportsmarketing, einer Full Service Sportmanagement Agentur mit Headquarter in Wien.

Dr. Michael Hasberger, Eigentümer der MHsportsagents GmbH sieht Podcasts als eines der großen Trendthemen, das auch hierzulande immer relevanter wird: „In den USA gründen aktive und ehemalige Profi-Sportler sogar Ihre eigenen Digital- Publishing-Projekte. Die richtige Wahl der digitalen Formate kann daher die Bekanntheit von Sportlerinnen und Sportlern stark erhöhen und sie für Unterstützer aller Art attraktiv machen.“

Bildquelle:

  • mypodcarsten: Presseportal

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum