Getestet: Interaktives TV in Österreich

0
5
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Über das interaktive Fernsehen wird seit Jahren spekuliert und diskutiert. Während der Olympischen Spiele wurde in Österreich erstmals ein so genanntes echtes interaktives Fernsehen erprobt. DIGITAL FERNSEHEN testet in seiner aktuellen Ausgabe das Testprogramm.

Während ARD und ZDF auch ihre digitalen Zusatzkanäle für die Olympiaberichterstattung nutzten sendete in Österreich nur ORF 1 Bilder die Übertragung aus Peking. Für den Interaktiv-Test wurden vom ORF an den drei Olympia-Wochenenden vier weitere Kanäle produziert, die jedoch nur 500 ausgewählten IPTV-Kunden zugänglich gemacht wurden.

Ausschlaggebend für den interaktiven Feldversuch war das Ziel, den Zuschauern neben der normalen Berichterstattung auf den vier Bonuskanälen ein spannendes Zusatzprogramm zu bieten, bei dem die Zuschauer selbst in den Programmablauf eingreifen konnte.
 
Dazu wurden immer wieder Umfragen gestartet, in denen die Zuschauer beispielsweise auswählen konnten, welches Programm als nächstes gezeigt werden soll. Auch konnten die Zuschauer entscheiden welche Dokumentation als Lückenfüller gesendet werden und was die Moderatoren als nächstes tun sollen. Die Datenübermittlung erfolgte über den ständig aktiven Rückkanal der IPTV-Plattform.
 
Zu welchem Urteil die DF-Redakteure beim Test des interaktiven Fernsehens gekommen sind, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
Das komplette Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.[mth]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum