[IFA 2010] Sevenload-Videos auf mehr Endgeräten

0
14
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Die IPTV-Plattform Sevenload streamt ihre mehr als 100 Themenkanäle künftig auf weitere Settop-Boxen und TV-Geräte mit Netzwerkanschluss.

Wie das Unternehmen am Freitag auf der IFA in Berlin mitteilte, stehen die Videos ab sofort auf internetfähigen Flachbildfernsehern der Hersteller Loewe, Sony, Philips und Technisat zur Verfügung. Auch die Settop-Boxen von T-Home Entertain und Videoweb integrieren die Musikvideos, interaktiven Channels und Clips in ihre Menüoberfläche.

Zeitgleich kündigte Sevenload-Geschäftsführer Andreas Heyden die aktive Vermarktung von Werbung an, die in die gestreamten Inhalte integriert werden soll. Das attraktive Werbeumfeld eigne sich zur optimalen Ansprache der werberelevanten Zielgruppe, warb Heyden um potenzielle Kundschaft. Bereits im Vorfeld der IFA hätten Hersteller und die Werbewirtschaft „großes Interesse“ signalisiert.

Die Videos von Sevenload werden bildschirmfüllend im 16:9-Format und wahlweise in Standard- oder HD-Qualität abgespielt. Vor ihrer Ausstrahlung wird das Videomaterial technisch für die Darstellung auf den jeweiligen Home-Entertainment-Geräten optimiert. Sevenload verweist auf insgesamt 1 800 Content-Partner, die dem Netzwerk Inhalte zuliefern. Dazu gehören Sender wie MTV und Dmax sowie Sendungen wie „stern TV“, „Verbotene Liebe“ oder „Die Ludolfs“. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert